Sie rasiert sich seit einem Jahr nicht mehr die Beine

Sie rasiert sich seit einem Jahr nicht mehr die Beine
Britni hat beschlossen: Schluss mit dem Rasieren!

Das kennen sicher alle Mädchen: Manchmal sind wir einfach zu faul, um unsere Beine zu rasieren. Dann verstecken wir sie eben unter einer langen Hose oder einem Rock. Aber irgendwann nehmen wir dann doch wieder den Rasierer in die Hand - weil es uns peinlich ist, mit einem "dichten Fell" herumzulaufen. Anders Britni de la Cretaz: Sie hat sich seit einem Jahr nicht mehr die Beine rasiert.

"Es ist unglaublich, wenn man bedenkt, dass es im Jahr 2015 immer noch so ein radikales Statement für eine Frau ist, wenn sie ihre Körperhaare in der Öffentlichkeit zeigt", sagt Britni. Ihre Erfahrungen mit diesem Beauty-Experiment teilte sie mit der US-Website Cosmopolitan.com. Bei Britni fing es an wie bei vielen Frauen: Eines Tages war sie einfach zu faul zum Rasieren.

Sie rasiert sich seit einem Jahr nicht mehr die Beine
 

Attraktiv trotz behaarter Beine?

Trotzdem konnte Britni den Anblick ihrer Beinhaare überhaupt nicht leiden. Den ganzen Winter über versteckte sie ihre Beine unter langen Hosen. Doch auch im Sommer hatte sie keine Lust aufs Rasieren. "Ich wollte sie nicht rasieren. Aber ich hatte immer noch Probleme damit, die Haare nicht als hässlich anzusehen", erzählt sie.

Was sie sich immer wieder selbst einzureden versuchte: "Ich kann attraktiv sein und trotzdem Beinhaare haben." Schließlich traute sich Britni zum ersten Mal, in einem kurzen Kleid aus dem Haus zu gehen - und musste feststellen: Es stört gar niemanden. Keiner sprach Britni auf ihre Beine an. Das einzige, was sie so lange davor zurückgehalten hatte, ihre behaarten Beine zu zeigen, waren ihre eigenen Hemmungen.

Noch ein Beauty-Experiment: