Die schönsten Flechtfrisuren 😍

Flechtfrisuren gehören zu den absoluten Lieblingshairstyles – von Stars und wohl jedem Mädchen auf dieser Welt ❤️ Kein Wunder, sie sind nicht nur super praktisch, sondern sehen mega cool aus. Das Problem für viele: Es ist gar nicht so einfach, den richtigen Flecht-Flow zu finden. Wir zeigen Dir Frisuren, die du ganz leicht allein oder – für ungeübte – mit Hilfe einer Freundin zaubern kannst. 

Flechtfrisuren Tipps
Die schönsten Flechtfrisuren

Flechtfrisuren sind total angesagt und sehen super süß aus. Wir verraten dir, wie du sie ganz einfach nachstylen kannst! 🧐

 

Flechtfrisuren – mit dieser Hilfe klappt es bestimmt 👀

In unseren Video-Tutorials erklärt dir unsere ausgebildete Profi-Hair- und Make-up-Spezialistin Lisa, was die Tricks hinter den angesagten Styles sind und wie du dir die Frisuren ganz einfach auch selbst flechten kannst. Der wichtigste Trick ist aber: üben, üben, üben! Für den Anfang kannst du dir auch eine Freundin oder deine Mama zur Hilfe holen, damit deine ersten Flechtfrisuren auch wirklich schön werden.

 

Was brauche ich für Boxerbraids & Co.?

Wichtig ist auch, dass du dir alle Hilfsmittel zurecht legst, die du für fast alle Arten von Flechtfrisuren benötigen wirst. Das sind:

  • Eine Bürste. Bevor du mit dem Flechten beginnst, solltest du deine Haare gut durchkämmen. Nichts ist schlimmer, wenn Knoten deinen Style verhinden, weil du so nicht richtig flechten kannst. Vor allem bei längeren und dickeren Haaren ist das vorherige Kämmen ein absolutes Muss. 
  • Ein Kamm. Am besten eignet sich ein Stielkamm, mit dessen spitzen Ende du deine Haare perfekt in Partien aufteilen kannst. Das ist besonders wichtig für Flechtfrisuren, bei denen du nur einen Teil deiner Haare (wie beim Flechtkranz) flechten möchtest – oder auch, wenn du mehrere Zöpfe, wie zum Beispiel bei Boxerbraids, machen willst. 
  • Mehrere Haarspangen. Haarspangen sind nicht nur hilfreich, eine fertige Frisur zu befestigen und einzelne Strähnen festzustecken, sondern sie helfen dir auch während du flechtest, andere Haare zur Seite zu halten. Profis stecken Haare, die nicht für den Flechtzopf gebraucht werden, vorher immer ordentlich beiseite. Extrem hilfreich!
  • Haarspray. Ist die Flechtfrisur fertig, sollte sie immer mit Haarspray fixiert werden. Das verhindert, dass deine Frisur über den Tag an Halt verliert und sich zum Beispiel einzelne Strähnen aus dem Flechtzopf lösen. Wer den Zopf nicht messy, sondern glänzend und total ordentlich geflochten will, kann vor Flechtbeginn übrigens auch noch Haargel in die Haare geben. Aber Vorsicht: durch das Gel wird meist das Flechten etwas erschwert, da es leicht klebt!
 

Was sollte ich vor dem Flechten beachten?🤓

Generell gilt: Frisuren halten besser und sind leichter zu flechten, wenn die Haare nicht frisch gewaschen sind. Deshalb solltest du deine Haare am besten am Abend zuvor waschen. Nasse Haare eigenen sich außerdem überhaupt nicht gut für Flechtfrisuren. Wenn ihr die ersten Flechtfrisuren-Versuche zu zweit ausprobiert, sollte deine Helferin genug Platz hinter dir haben, während du auf einem Stuhl Platz nimmst. Auch ausreichende Beleuchtung ist für das Flechten wichtig. Unsere Erfahrung zeigt, dass es sich am besten im eigenen Zimmer flechten lässt, da viele Badezimmer zu klein sind um richtige Bewegungsfreiheit zu haben. Achtet auch darauf, dass die Hilfsmittel (siehe Liste oben) griffbereit in der Nähe liegen und du dir Zeit nimmst, das Flechten zu üben. 

 

Frisur Nummer 1: Boxerbraids – mal anders!

Boxerbraids sind (noch immer) eine wahnsinnig beliebte Flechtfrisur. Warum? Die beiden eng am Kopf anliegenden Zöpfe sehen mega cool aus – aber sie sind natürlich nicht nur etwas für die Stadt oder Partys, sondern auch wahnsinnig gut bei Sport und an heißen Tagen. Denn die Boxerbraids halten dir alle Haare aus dem Gesicht und Nacken, was vor allem beim Schwitzen mega nervig sein kann. Unsere Hair-Spezialistin Lisa zeigt dir in unserem Video, wie du der Trendfrisur noch einen besonders cuten Touch verpasst und verrät tolle Tricks, die vor allem Anfängern das Leben erleichtern werden! Tipp für Mädchen mit Pony: Flechte das Pony nicht mit ein, sondern starte beim Flechten erst mit deinen längeren Haaren. Das sieht besonders süß aus! 

 
 

Frisur 2: Traditioneller Flechtkranz!

Der Flechtkranz ist nicht nur total leicht, sondern auch suuuperschön: vor allem für traditionelle Anlässe wie zum Beispiel das Oktoberfest in München. Mit etwas Übung kannst du diese Flechtfrisur bereits nach wenigen Versuchen total einfach selbst zaubern. Tipp: Diese Frisur ist für Mädchen mit Pony eine tolle Möglichkeit, die Haare aus dem Gesicht zu holen. Lisa zeigt dir in unserem Video, wie die Frisur ganz bestimmt klappt.

 
 

Frisur 3: Wilder Fischgrätenzopf!

Das witzige bei Fischgrätenzöpfen ist: Sie sehen viel komplizierter aus, als die meisten Flechtfrisuren – sind aber viel, viel leichter zu machen! Vor allem für absolute Flecht-Anfänger ist ein Fischgrätenzopf die beste Möglichkeit zu üben, da du eigentlich nicht mehr machst, als immer ein Strähne von links nach rechts zu legen – und andersrum. . . Mega leicht: Probier es unbedingt aus! Lisa zeigt dir hier, wie’s geht!

 

 

Für noch mehr Inspiration in Sachen Beauty, klick doch mal auf unsere YouTube Beauty-Playlist

Du willst noch mehr Flechtfrisuren-Inspiration? Wir zeigen dir anhand deiner Lieblingsstars die schönsten Flechtfrisuren. Klick dich durch die Bildergalerie!

 

Galerie starten

Alles zum Thema Frisuren findest du hier!