Der Miederslip!

Deine Wäsche-Beratung: Der Miederslip!
Deine Wäsche-Beratung: Der Miederslip!

Er ist ein echter Alleskönner, wenn du dir einen schlankeren Bauch wünschst!

Wie sieht er aus?

Ein Mieder formte die früher die Taille der Dame. Ein Miederslip ist aber mehr für den Bereich Bauch-Hüfte-Po zuständig: Er reicht von der Taille bis zum Ansatz der Oberschenkel am Po - er bedeckt also den ganzen Hüftbereich. Meist ist er aus der straffem, festen Material: So schummelt er Fettpölsterchen glatt und drückt den Bauch weg. Er ist also was für Mädchen, die sich im Hüftbereich zu dick fühlen.

Welches Image hat er?

Ganz ehrlich? Kein sooo gutes! Meist wird dieser Slip von älteren Damen getragen - man sieht daher meist eher unförmige, auch von Muster & Farbe her uncoole Teile. Zum Glück gibt es aber mittlerweile Miederslips in modernem, schönen Design: Spitze, Blümchen etc. peppen auf! Und so sind diese Teile auch für junge Girls tragbar - ohne größeren Imageverlust!

Wozu trägst du ihn?

Unter auf der Hüfte liegenden Hosen & Röcken sowie unter bauchfreien Tops sieht man das Teil durch - geht also nicht! Besonders gut kommt er unter eher engen Kleidern sowie unter Hosen & Röcken aus sehr glattem, jede Hautdelle gnadenlos zeigendem Stoff gut: Da kann er seine Pölsterchen-Schummel-Funktion super einsetzen!

Shopping-Tipp!

Miederslips sitzen eng - das muss sein, sonst können sie nichts wegdrücken. Zu eng darf das Teil aber auch nicht sein - sonst legst du nachher noch eine dramatische Ohnmacht hin, weil dir dir Luft wegbleibt *seufz* . . . Also: Anprobieren und testen! Er muss straff, aber angenehm sitzen, Du must Dich voll & ganz bewegen können!

» Zurück zur Übersicht!