145

Schwitzen: 7 Beauty-Tipps dagegen

Was hilft gegens Schwitzen?

Ins Schwitzen kommt man bei diesen Temperaturen ganz leicht. Wir verraten dir sieben Tipps gegens Schwitzen!

Klar sind die Sommertage super toll! Aber das Schwitzen ist eine blöde Nebenerscheinung. Das muss aber so nicht bleiben.

Wir zeigen dir sieben Tipps und Tricks, damit du das Schwitzen ganz easy in den Griff bekommt!

Tipp 1: Das richtige Deo verwenden

Schweißflecken sind echt super peinlich! Wenn du irgendein Deo verwendest, kannst du trotzdem Schweißflecken bekommen. Am besten du wählst ein Deo mit speziellen Mikrokapseln, die den Schweiß absorbieren und auch ohne Alkohol ist. Z.B. das "Sport Double Power" von Fa, ca. 1,50 Euro

Tipp 2: Benutze Mattierungstücher

Kennst du das auch, Morges sieht dein Teint noch schön matt aus und schon gegen Mittag glänzt er total! Auch dafür haben wir ein Mittel: Mattierungstücher! Einfach sanft gegen deine Stirn, Nase, Wangen und Kinn drücken und schon verschwindet der ungewollte Glanz. Z.B. "Mattifying Oil" von Catrice, ca. 3 Euro.

Eine Alternative sind Puderblättchen. Z.B. "Oil-Control Paper" von Essence, ca. 2 Euro.

Tipp 3: Trockenshampoo gegen einen fettigen Ansatz

Du hast dir morgens noch die Haare gewaschen und am Nachmittag ist dein Ansatz schon wieder fettig und klebt? Daran ist zum einen die erhöhte Talgproduktion bei Hitze zum anderen das Schwitzen dran schuld. Ein Trockenshampoo hilft dabei. Einfach aus ca. 20 cm Entfernung auf das trockene Haar sprühen, einwirken lassen, und dann ausbürsten. Z.B. von Balea, mit Anti-Fett-Effekt, ca. 3 Euro.

Tipp 4: Abwarten und Tee trinken

Tee trinken? Ja, echt! Aber Salbeitee muss es sein, denn diese Pflanze hilft gegen das Schwitzen, da es die Schweißproduktion von innen reduziert. Entweder du nimmst einen ganz normalen Teebeutel, oder du machst den Tee selber. So gehts: Zwei Teelöffel fein geschnittene Salbeiblätter mit heißem Wasser übergießen. Deck deine Tasse gut ab und lass den Tee so 10 Minuten ziehen. Kleiner Tipp: Trink ihn am besten lauwarm. Denn heiße Getränke regen die Schweißbildung an und kalte Getränke rauben dir Energie. Du kannst ihn dir ruhig drei Mal am Tag zubereiten.

Tipp 5: Stylingpuder verwenden

Durch die Hitze und das Schwitzen hält einfach keine Frisur oder das am Morgen gezauberte Volumen. Unser Tipp gegen plattes Haar: Stylingpuder. Einfach etwas Puder auf deinen Ansatz stäuben, mit den Fingern einmassieren und wieder ausbürsten. Das macht deine Haare griffiger und voluminöser. Z.B. "Powder'ful" von Got2b, ca. 6 Euro.

 

Körperpuder gegens Schwitzen © Tosca

 

Tipp 6: Apfelessig auftagen

Apfelessig hilft wunderbar gegen das Schwitzen und soll auch unangenehmen Schweißgeruch verhindert. Aber bitte nicht trinken! So gehts: 1/2 Tasse Apfelessig mit 1 Liter Wasser mischen und mit einem Waschlappen oder einem Tuch auf die Haut auftragen.

Tipp 7: Puder dich ein!

Es gibt spezielle Körperpuder, diese nehmen die Körperflüssigkeit auf und bindet sie. Einfach auf den gesamten Körper tupfen -statt sich einzucremen- und fertig! Z.B. von Tosca, ca. 7 Euro.

Jetzt kannst du die Sommertage wunderbar genießen ohne Angst haben zu müssen, Schweißflecken zu bekommen oder unangenehm zu riechen!

Deine Meinung:

  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0

Kommentare:

Dein Kommentar

  • Bild auswählen
    Die Dateien müssen kleiner als 5 MB sein.
    Zulässige Dateierweiterungen: png gif jpg jpeg.