So findest Du Deine Kondomgröße!

Kondomgrösse
So findest Du Deine Kondomgröße!

Die Kondomgröße ist wichtig für tollen Sex. Denn Gummis schützen nur, wenn sie perfekt sitzen und Sex macht nur Spaß, wenn nichts verrutscht! Wie du deine Größe findest und warum jeder Millimeter zählt, erfährst du hier!

Vielen Jungs fällt es schwer, die Größe ihres Penis richtig einzuschätzen und dazu das passende Kondom in der richtigen Größe zu finden - ist er nun dick, mittel oder dünn? Tja, wer gibt einem darauf die Antwort? Ein Kondom rutscht ab, wenn es zu groß ist - und seltsamerweise auch, wenn es eine Nummer zu klein ist. Dann nämlich bekommt das Kondom eine Überspannung und wirkt wie eine Schleuder - logisch, dass es dann beim Geschlechtsverkehr abglitscht.

 

Kondomgröße: Achtung für Jugendliche!

Für Jugendliche ist ein Norm-Kondom oft zu groß, da der Penis noch nicht ausgewachsen ist. Erst in der Pubertät wächst der Penis (Penisgröumfang & Größe: Was ist normal?) – die sexuellen Erfahrungen sollen aber nicht warten. Fatal ist: Die Standardgrößen von Kondomen orientieren sich aber an den Penisgrößen erwachsener Männer, also Vorsicht bei einem schnellen Griff ins Supermarkt-Regal! Verhüten ist super – vorher Nachmessen aber ein Muss! Damit das Kondom gut sitzt, kommt es auf jeden Millimeter an und der Junge sollte seinen Penis vorher gewissenhaft messen, damit es keine gefährliche Sex-Panne gibt. Denn nur ein passendes Kondom schützt sicher vor einer Schwangerschaft oder sexuell übertragbaren Krankheiten. 

 

Kondom: Was sagt die Größe auf der Packung aus?

Leider ist es gerade für Sex-Neulige oft ein Rätsel, was es mit der Kondomgröße auf den Verpackungen wirklich auf sich hat. Nehme ich 50? Oder 55? Hab ich XL oder XXL? Deshalb erklären wir Dir hier, wie Du das passende Kondom in deiner Größe finden kannst. Wichtig zu wissen: Bei den Angaben auf der Packung zählt nicht die Penislänge. Hier zählt normalerweise nur die "Dicke". Diese Größe auf der Packung nennt sich die "nominale Breite". Dieser Begriff gibt die Breite an, wenn du das Kondom flach hinlegst. Das ist deshalb verwirrend, weil du ja deinen Penis zum Messen nicht flach hinlegen kannst. Mit einem simplen Trick kannst du aber natürlich trotzdem herausfinden, welche Breite dir passt. Miss denn Umfang deines Penis' mit einem Maßband und teile die Zahl (in Millimetern) durch zwei. Das ist dann die nominale Breite, also die Größe, die auf den Kondompackungen steht.

Ein Beispiel: Dein Penisumfang ist 10 Zentimeter, also 100 Millimeter. Durch zwei geteilt sind das 50 Millimeter. Diese Größe sollte möglichst exakt auf der Verpackung stehen. 

Wichtig ist: Miss deinen Penis, wenn er im erigierten, also steifen Zustand ist – und zwar an der dicksten Stelle. Um ganz sicher zu gehen, kannst du deinen Penis an mehreren Stellen messen – so kannst du dir bei der Kondomgröße ganz sicher sein. 

 

Kondomgröße: Warum jeder Millimeter zählt!

Wenn es darum geht, deine Kondomgröße zu finden, solltest du wirklich gewissenhaft vorgehen. Denn, wenn die Größe auf der Kondompackung zum Beispiel um nur drei Millimeter von deiner wirklichen Größe abweicht, ist das schon bedenklich. Ist das Kondom nämlich um drei Millimeter zu groß, heißt das: Es ist im Umfang sechs Millimeter zu groß... Bei so einer Differenz kann es beim Sex passieren, dass das Kondom abrutscht ! Das sorgt nicht nur für die Gefahr, dass das Mädchen schwanger wird oder ihr euch mit sexuell übertragbaren Krankheiten infiziert – es frustiert auch total! 
Außerdem ist die richtige Größe wichtig für ein schönes Gefühl beim Sex. Es ist übrigens ratsam, eine (neue) Kondomgröße anzuprobieren, bevor es zum Einsatz kommt. Also teste ruhig allein, zum Beispiel bei der Selbstbefriedigung, ob es gut sitzt. Dann weißt Du, dass Du gut vorbereitet bist. 

Klick: Anleitung – So benutzt du Kondome richtig!

 

Du findest keine passende Kondomgröße?

Gerade die Kondome, die es im Drogerie- oder Supermarkt gibt, sind nicht für jeden Jungen etwas. Solltest du hier nicht deine passende Größe finden, bietet das Internet Abhilfe. Einge Hersteller haben sich darauf spezialisiert, Kondome in Sondergrößen anzubieten. Das ist besonders für Jungs in der Pubertät total hilfreich, da ihr Penis noch nicht ausgewachsen ist.  

Schnelle Tipps für die Kondomgröße:

  • Wenn sich Luftblasen unter dem Kondom bilden, ist das meist ein Zeichen, dass das Kondom zu groß ist
  • Das Abrollen sollte dir keine Schmerzen bereiten – wenn doch, ist das ein Zeichen, dass das Kondom zu klein ist
  • Wirft ein Kondom Falten ist das meist normal, da jeder Penis individuell geformt ist
 

Welche Größe sollten Mädchen kaufen?

Auch für Mädchen gehört es dazu, Kondome zu kaufen. Wenn du noch nicht genau weißt, welche Größe dein Schwarm oder Freud hat, oder bei wem das Gummi zum Einsatz kommen wird, kaufe auf jeden Fall nicht die größte Sorte. Denn den meisten Jungen sind die Standard-Kondome eher zu groß als zu klein. Tipp: 56 Millimeter auf der Kondompackung sind schon recht groß. Wenn Du ein Kondom zwischen 49 und 53 Millimetern kaufst, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass es einem Jungen passt. 

Wenn Du Kondome für deinen Freund kaufst, ist es das Beste, du weißt seine genaue Kondomgröße und/oder den Produkt-Namen. Wenn er es dir nicht von selber sagt, frage nach! Das ist total okay und sogar ganz wichtig. Zum Beispiel so:"Welche Kondome passen Dir gut? Weißt Du das? Oder Deine Größe? Ich weiß sonst nicht, welche Gummies die Richtgen sind." Vielleicht ist es ungewohnt, ihn nach so etwas zu fragen. Also trau Dich. Ihr wollt ja beide, dass das Kondom sicher ist. Und wenn er es selber nicht, bitte ihn nachzumessen.

Dr. Sommer TV: Die Kondome Challenge