Selbstbefriedigung: Tipps für Jungen und Mädchen!

Selbstbefriedigung: Tipps für Jungen und Mädchen!
Finde selbst heraus, wie gut sich Selbstbefriedigung anfühlen kann!
 

Selbstbefriedigung: Wie geht das?

Für fast alle Jungen und Mädchen ist Selbstbefriedigung in der Pubertät irgendwann ein Thema. Beim Masturbieren wird der eigene Körper berührt. Penis und Scheide stehen dabei im Mittelpunkt, sodass sie sexuell erregt werden. Manchmal bis hin zum Orgasmus. Wer mit der Selbstbefriedigung anfängt, ist aber manchmal etwas unsicher. Deshalb gibt’s hier Tipps und Anregungen die dir dabei helfen, Selbstbefriedigung für dich zu entdecken!

 

Selbstbefriedigung: Tipps für Jungs!

  • Finde heraus, welche Stellen deines Penis besonders empfindlich sind und welche Berührungen dich antörnen. Wenn du magst, reibe deinen Penis mit einer Lotion ein und genieße die Gefühle beim Massieren. Streichle und reibe beim Masturbieren deinen Penis und drücke auch mal unterschiedlich fest zu.
  • Nimm deinen steifen Penis in die Hand und schiebe die Haut des Schaftes vor und zurück. Wechsle dabei den Rhythmus, die Stärke und das Tempo der Bewegungen, um unterschiedliche Lustgefühle zu erleben.
  • Umfasse deine Eichel wie den Drehverschluss einer Flasche. Mache nun kreisende Bewegungen, so als würdest du die Flasche öffnen. Streiche dabei mit Daumen und Zeigefinger entlang der Kranzfurche, wo Eichel und Schaft des Penis ineinander übergehen.
 
 

Selbstbefriedigung: Tipps für Mädchen!

  • Streichle dich am ganzen Körper. Du wirst schnell feststellen, dass es sich am schönsten anfühlt, wenn du dich an den Brustwarzen, den Schamlippen und an deiner Klitoris berührst. Bald wirst du wissen, was und wie dir Selbstbefriedigung am besten gefällt. Manche Mädchen erregt es, sich beim Masturbieren sanft zu berühren, andere bevorzugen es, wenn sie den Druck ihrer Hände stärker spüren.
  • Viele Mädchen erregt es, ihre Schamlippen und die Klitoris mit dem warmen Wasserstrahl der Dusche zu massieren. Das kannst du auch ausprobieren, wenn du möchtest. Bitte achte dabei darauf, dass das Wasser nicht in die Scheide gelangt, denn das kann das Scheidenmilieu (das ist der natürliche Säuremantel, der vor Entzündungen und Infektionen schützt) aus dem Gleichgewicht bringen.
  • Vielleicht hast du mal Lust, Selbstbefriedigung im Stehen oder Sitzen auszuprobieren. Du wirst schnell merken, ob dir das gefällt oder ob du dich lieber im Liegen selbst befriedigst. Manche Mädchen kommen zum Orgasmus, indem sie im Sitzen ihre Beine fest zusammenpressen oder kreuzen und gleichzeitig die Muskeln ihres Beckenbodens anspannen.

Hier findest du weitere Tipps und Infos rund um das Thema Selbstbefriedigung für Jungen und Mädchen:

>> Alles über Selbstbefriedigung