YouTuber bei Mutproben-Video fast ertrunken!

jackson2

Dieser Videodreh hätte auch schlimmer enden können. Jackson Tenney wollte zur menschlichen Wasserbombe werden. Dazu saß in einem riesigen Ballon, der langsam mit Wasser gefüllt wurde, im Pool.

Der YouTuber wartete darauf, dass er endlich platzt. Doch dann fiel Jackson plötzlich von seinem Boot - und ging unter. Wie er doch noch gerettet werden konnte...

 

Youtuber Shah Faisal Shinwari ertrinkt fast beim Videodreh

Immer aufregender, immer spannender - die Pranks und Mutproben auf YouTube müssen immer extremer werden, damit die Zuschauer sie anklicken.

Ein Internet-Star aus London/England hat zur Feier seines 25.000. Fans eine ganze besondere Mutprobe vorbereitet: Der 17-Jährige sprang von der Tower Bridge.

Doch im Nachhinein ist sich Shah Faisal Shinwari klar: "Es war die dümmste Idee aller Zeiten." Als er auf die harte Wasseroberfläche aufkam, riss ihn eine starke Strömung mit und er schluckte jede Menge Wasser. Erst die Rettungskräfte konnten ihn schließlich vor dem Ertrinken retten.

Rettungshelfer Tony Wafer von der Royal National Lifeboat Institution erklärte nach dem Unfall: "Er hatte extremes Glück, dass das nicht schlimmer ausgegangen ist. Als Rettungsorganisation sind wir extrem enttäuscht, dass ein junger Mann sein Leben auf diese Art aufs Spiel gesetzt hat."

Und obwohl sich Shah bei dem Sprung nichts zugezogen hat, hat er im Nachhinein trotzdem noch damit zu kämpfen. Denn durch das geschluckte Wasser der Themse zog er sich eine Infektion zu.