close
Schön, dass du auf unserer Seite bist! Wir wollen dir auch weiterhin beste Unterhaltung und tollen Service bieten.
Danke, dass du uns dabei unterstützt. Dafür musst du nur für www.bravo.de deinen Ad-Blocker deaktivieren.
Geht auch ganz einfach:

Wenn du das liest, wirst du nie wieder Schokolade anrühren!

Es gibt Momente im Leben, da hilft nur noch ein Stück Schokolade. Sie hilft uns über schlechte Zeiten im Leben hinweg, ist ein beliebter Snack bei einem Serien-Marathon und ist selbst bei Kopfschmerzen ein beliebtes SOS-Mittel. Dennoch wissen nur wenige von uns, was sich in ihr wirklich verbirgt: Insekten!

Affiliate Hinweis für unsere Shopping-Angebote
Die genannten Produkte wurden von unserer Redaktion persönlich und unabhängig ausgewählt. Beim Kauf in einem der verlinkten Shops (Affiliate Link) erhalten wir eine geringfügige Provision, die redaktionelle Selektion und Beschreibung der Produkte wird dadurch nicht beeinflusst.
Weißt du, was alles in deiner Schokolade steckt?
Weißt du, was alles in deiner Schokolade steckt?

Krabbeltierchen, Spinnen und andere Insekten in deiner Lieblingsschokolade? Stimmt das oder handelt es sich hier nur um Fake News? 😳

 

Insekten in Schokolade?

Dieses Gerücht hat jeder schon mal gehört: Menschen sollen im Jahr bis zu acht Spinnen essen, während sie schlafen. Das ist totaler Mist, erklärt nun Spinnenexperte Rod Crawford vom Burke Museum in Seattle. "Damit eine schlafende Person überhaupt eine Spinne einatmet, sind so viele höchst unwahrscheinliche Umstände nötig. Deshalb können wir diese Möglichkeit ausschließen", so Crawford. Wir Menschen bewegen uns viel zu sehr. Und das schreckt die kleinen Krabbeltiere ab. Wir würden gerne aufatmen können, doch leider wird es ekliger! Denn wir essen zwar keine Spinnen im Schlaf, allerdings tun wir es, wenn wir wach sind. Das hat die U.S. Food and Drug Administration herausgefunden. Demnach stecken in 100 Gramm Schokolade rund 60 verschiedene Bruchstücke von Spinnen und anderen Insekten. In 100 Gramm Erdnussbutter finden sich knapp 30 Bruchstücke. Aber wieso?

Die süßesten Insekten der Welt

 

Insekten in Lebensmitteln – keine Seltenheit

In fast allen Nahrungsmitteln findest du sie und das ist normal! Denn es ist unmöglich, die Mini-Bruchstücke herauszufiltern, die sich bei der Ernte und Verarbeitung der Rohstoffe zwischenschmuggeln. Außerdem ist es keine Gefährdung für die Menschen. Im Gegenteil, Insekten haben einen großen Proteinanteil. 

Es klingt im ersten Moment natürlich eklig. Aber vielleicht sollten wir uns ein Vorbild an den Menschen aus Asien, Australien oder Afrika nehmen. Sie haben Insekten nämlich schon lange in ihre normale Nahrung mit aufgenommen und sind dort ein ganz normaler Snack.

* Affiliate-Link