Was weiß Google über mich?

Was wirklich gespeichert wird!
Was wirklich gespeichert wird!

Seit wir alle Smartphones regelmäßig nutzen und Accounts in den verschiedensten sozialen Netzwerken haben, hören wir immer wieder die Forderungen nach mehr Datenschutz. Manch einer mag das alles gruselig finden, andere lieben den besseren Service. Und die meisten Angebote von Facebook und Google sind nur auf dem ersten Blick kostenlos: Wir bezahlen mit unseren Daten!

Schaut doch einfach hin und wieder mal in eure Einstellungen, vielleicht sind einige dieser Daten gar nicht für andere gedacht, oder ihr wollt sie gar nicht teilen. 

 

Google weiß genau, wo du warst

Immer wenn du dein GPS am Smartphone oder Tablet einschaltest oder einen Kartendienst von Google nutzt, werden die Daten gespeichert. So kann man immer sehen, wo du dich aufgehalten hast.

Abrufbar unter: https://maps.google.com/locationhistory

finger sozialenetzwerke
 

Google speichert alles, was du suchst

Google ist die Suchmaschine, die am häufigsten benutzt wird. Falls du wissen willst, wonach du in der letzten zeit so alles gegoogelt hast:

https://history.google.com

 

Welche Apps können auf deine Daten zugfreifen?

Hin und wieder sollte man auch einen Blick auf diese Funktion werfen. Welche Apps und Programme haben auf deine Daten Zugriff?  Hier kannst du den Zugriff auch wieder entziehen!

https://security.google.com/settings/security/permissions

 

Video: Was Facebook über dich weiß

In dem kurzen Clip von der "taz" wird gezeigt, was Facebook über dich speichert - auch wenn deine Bilder und Videos auf dem Profil schon längst gelöscht sind. Sogar Aufenthaltsorte und andere Computer-Aktivitäten können herausgefunden werden.

Du hast auch die Möglichkeit, alle deine Likes und Kommentare über das Aktivitätenprotokoll abzurufen, ein weiterer Service von Facebook ist außerdem eine Übersicht sämtlicher gespeicherter Daten.