Warum diese 7 Stars komplett auf Social Media verzichten

Blake Lively kann sich selbst nicht mehr sehen
Blake Lively kann sich selbst nicht mehr sehen

"Gossip Girl"-Blake Lively will nichts mit Twitter und Co. zu tun haben, sie ist total genervt von dieser Selbstdarstellung. "Die Leute fragen mich, warum ich nicht twittere - aber ganz ehrlich, ich habe einfach die Schnauze voll von mir selbst."

459252430

Auch Jennifer Lawrence findet, dass viel zu viel Zeit auf Social Media-Plattformen verschwendet wird. "Ich verliere wortwörtlich meinen Atem, wenn ich nur darüber rede", ist ihre Antwort darauf, warum sie nicht online geht.

459030084

Und Kristen Stewart? Sie versteht Social Media einfach nicht. Ihr ist die Aufmerksamkeit die sie ohne Instagram und Co. bekommt schon zu viel. Auch von Twitter hält KStew nichts. "Worüber sollte ich twittern? Stell dir vor, du sitzt hier gerade und denkst dir 'Das ist eine gute Sache, um es der ganzen Welt zu erzählen. Ich kann das einfach nicht verstehen", findet sie.

455161086

Immerhin in dieser Sache sind sich Kristen Stewart und ihr Ex Robert Pattinson einig. Der "Twilight"-Star scheut immer mehr die Öffentlichkeit und ist froh darüber, wenn keiner weiß, wo er ist oder was er gerade macht.

459271808

Genau das würde auch Dakota Fanning zu schaffen machen: "Ich will nicht, dass die Leute wissen, was ich mache und wo ich bin. Ich habe weder Twitter noch Facebook und will es auch nie haben."

458204570

Chris Hemsworth verzichtet aus einem ganz anderen Grund auf soziale Netzwerke. "Es ist gefährlich, zu viel von sich zu zeigen. Das Mysterium darum, wer du bist, lässt die Leute interessiert bleiben. Deshalb wollen sie dich im Kino sehen," ist seine Begründung der fehlenden Accounts.

457226738

"Dieser Zwang gesehen, 'geliket' und bewertet zu werden von Leuten, die dich gar nicht kennen... die Leute kultivieren ein ganz eigenes Leben auf Instagram", findet wiederum Emma Stone.