Vorschau: ?Split/Second? für PS3

Vorschau: ?Split/Second? für PS3
Vorschau: ?Split/Second? für PS3

Disney entwickelt Videospiele. Klingt komisch, ist aber so. Mit ?Split/Second? wollen die Mickey-Mouse-Macher ihr erstes Rennspiel veröffentlichen. Die Experten des Fachmagazins PS3M konnten die Playstation-3-Version erstmals Probe spielen.

Acht Autos an der Startlinie. Nervös zuckt der Finger auf der R2-Schultertaste, dem Gaspedal des Controllers. Endlich grünes Licht: der Start. In Heckansicht heizen die Wagen über ein riesiges Flughafenareal ? links das Terminal-Gebäude, weiter vorn der Tower, rechts ein Flugzeughangar ? sieht bombastisch aus. Klingt wie ein x-beliebiges Rennspiel? Stimmt. Doch die Jungs von Blackrock, die schon mit ?Pure? Ideenreichtum bewiesen haben, wollen auch ?Split/Second? von anderen Spielen des Genres abheben und lassen sich etwas ganz Neues einfallen?

Herzstück dieses Arcade-Racers sind die so genannten ?Powerplays?, Ereignisse, die die Umgebung zerstören. Explosionen, Einstürze, Überflutungen ? spätestens nach drei Runden ist die Strecke derart beschädigt, dass man sie nicht mehr wiedererkennt und wird so zu einem echten Hindernisparkour. Beispiel gefällig? In der zweiten Runde erschüttert eine gewaltige Explosion die Strecke. Langsam sackt der gigantische Tower in sich zusammen und kippt in Richtung Fahrbahn. Rauch und Staub erschweren die Sicht, umherfliegende Trümmerteile werden zu gefährlichen Geschossen. Jetzt bloß nicht die Übersicht verlieren! In der kommenden Runde der nächste Schock: Plötzlich heult über unseren Köpfen eine Turbine. Eine Boeing befindet sich im Landeanflug auf die Fahrbahn. Ausweichen? Oder aufs Gaspedal drücken und hoffen, dass man nicht vom Triebwerksstrahl erwischt wird? Ganz schön nervenaufreibend!

Aber woher kommen eigentlich die ganzen Explosionen? Die Idee hinter ?Split/Second? ist die einer Reality-Fernsehsendung. Der Spieler ist ein Wettkämpfer und muss in einer Show im Stile großer Hollywood-Action überleben ? ?Running Man? mit Autos sozusagen. Ausgelöst werden die versteckten Fallen von Mitfahrern oder vom Spieler selbst, sobald die Powerplay-Leiste im unteren Bildschirmrand gefüllt ist. Die läd sich durch fehlerfreies Fahren oder kleinere Tricks wie Drifts auf. Jedoch muss stets ein gegnerischer Fahrer in Sichtweite sein, dem das Powerplay schaden soll. Diese Opferwahl wird zum echten Problem, wenn der Spieler so weit zurückfällt, dass kein anderer Fahrer zu sehen ist ? und somit auch niemand, dem man ein Powerplay aufhalsen könnte. Dann ist das Spiel so gut wie verloren ? denn der Einsatz der bombigen Überraschungen entscheidet über Sieg oder Niederlage. Gleichermaßen unbalanciert ist auch das Handling der Autos: Bei gefühlten 300 Sachen sind Streckenverläufe nur noch schwer erkennbar und Kurven schlecht abzuschätzen. Zudem wirkt die Lenkung noch sehr hart, und Drifts werfen den Fahrer eher aus der Kurve als ihn um selbige zu tragen. Hier ist definitiv noch Feintuning gefragt. Optisch macht ?Split / Second? jedoch schon jetzt ? ein knappes Jahr vor Release ? ordentlich was her. Wird was für Actionfreunde, nichts für Simulanten.

In Kooperation mit PS3M, dem unabhängigen Fachmagazin für Playstation 3 und PSP.

Einhorn Keks Ausstecher
UVP: EUR 5,95
Preis: EUR 2,95 Prime-Versand
Sie sparen: 3,00 EUR (50%)
Einhorn Wasserkocher
UVP: EUR 49,95
Preis: EUR 32,99 Prime-Versand
Sie sparen: 16,96 EUR (34%)
Einhorn Leggings
UVP: EUR 11,59
Preis: EUR 10,99 Prime-Versand