Vorschau: Rennspiel!

Vorschau: Rennspiel!
Vorschau: Rennspiel!

Das Rennspiel ?Project Gotham Racing 4? steht für Realismus und Simulation. Nun versuchen sich die Entwickler von Bizarre Creations mit ?Blur? für PC, Xbox 360 und Playstation 3 auf dem für sie gänzlich neuem Gebiet der Fun-Racer. Kann das gut gehen? Die Experten von gamesTM wagen einen Blick.

Eigentlich sind die Jungs von Bizarre Creations für realitätsnahes Arcade-Racing mit edlen Rennwagen und feiner Hochglanzoptik bekannt. Hier ist in erster Linie das vielfach prämierte ?Project Gotham Racing 4? zu nennen. Da scheint das neue Projekt der Engländer auf den ersten Blick fast ein Fremdkörper zu sein, was die Entwickler im Gespräch mit 360 Live auch durchaus eingestehen. Das neue Vollgas-Game trägt den obskuren Namen ?Blur? und soll ein Fun-Racer werden, der leicht zugänglich sein und sich intensiv anfühlen soll. Statt einander geradewegs über Rundkurse zu scheuchen, können sich die Wagenlenker gegenseitig mit Waffen und Spezialattacken malträtieren ? durchaus dem legendären ?Mario Kart? ähnlich. Dennoch will Bizarre nicht ganz von eingefahrenen Wegen abweichen. Sage und schreibe 70 Autos werden der derzeitigen Planung nach zur Verfügung stehen: keine Fantasie-Geschosse, sondern Original-Fahrzeuge. Darunter befinden sich Drift-Meister wie der Nissan 350Z, Brachial-Karossen vom Typ Dodge Challenger und Ford Mustang aber auch der Offroad-Exot Bowler Nemesis und ein niedlicher VW-Käfer ? ein einladendes, bunt gemischtes Feld.

Bizarre möchte sowohl im Einzelspieler- als auch Mehrspielermodus bis zu 20 Autos gleichzeitig auf die Strecken bringen, die zumeist an realen Standorten positioniert sind ? beispielsweise im Londoner Stadtbezirk Hackney mit seinen dunklen Gassen und reizlosen Klinkerbauten oder in einer abgelegenen Wüstenstadt ohne Namen, mit verfallenen Häusern und einem verwaisten Wasserturm. Schnell fegen die Wagen über die Piste, Staub weht durch die Luft, und überall leuchten seltsame Symbole ? Sammel-Powerups!? Hier? Genau! Statt wie bei ?Mario Kart? Bananen zu sammeln und damit die Bahn einzuseifen, gibt?s hier zum Beispiel eine so genannte Barge-Attacke: Beim Auslösen jagt ein Blitzstrahl aus dem eigenen Kühler in Richtung Vordermann. Der wird aus der Bahn gedroschen, fliegt hoch durch die Luft, kracht in die Kulissen, wird aus dem Bild geschleudert. Die Action sieht klasse aus! Außerdem mit an Bord: Minen, Nitro-Boost und EMP-Blitze, die ganze Autokorsi schachmatt setzen. Das verspricht mächtig viel Spaß. Die Autos sind toll modelliert, auch die Fahrphysik macht einen guten Eindruck. Leider sehen die Kulissen recht fade aus. Höhepunkte und Anzeichen von Leben sind selten. Außerdem muss sich erst zeigen, ob das realitätsnahe Fahrgefühl mit der übertriebenen Hollywood-Action zusammenpasst. Auch der geile ?Burnout?-Eindruck von extremer Geschwindigkeit wird vermisst, und das, obwohl?s flüssig mit 60 Bildern pro Sekunde dahinsaust. Da muss Bizarre also noch an einigen Stellschrauben drehen. Sollte das gelingen, erwartet uns gegen Jahresende ein abgedrehter Spaß ? eben ?Mario Kart? für erwachsene Arcade-Fans. Ob?s aber Bizarres bisherige Klientel mag? Da scheinen Zweifel angebracht.

In Kooperation mit gamesTM, dem unabhängigen Multiplattform-Fachmagazin

Einhorn Keks Ausstecher
UVP: EUR 5,77
Preis: EUR 2,95
Sie sparen: 2,82 EUR (49%)
Einhorn Wasserkocher
UVP: EUR 49,95
Preis: EUR 32,99 Prime-Versand
Sie sparen: 16,96 EUR (34%)
Einhorn Leggings
 
Preis: EUR 9,43