Vanessa Hudgens wurde von Geist verfolgt

Vanessa Hudgens von Geist verfolgt
Vanessa Hudgens von Geist verfolgt

In ihrem Apartment hatte sie es mit einem verspielten Geist zu tun.

Glaubt Vanessa Hudgens wirklich an Geister? Naja, auszuschließen ist es nicht, immerhin verriet sie nun in einem Interview, dass sie es in ihrer Wohnung wohl mit einem verspielten Geist zu tun gehabt haben muss.

Für ihren Dreh am Abenteuerfilm "Journey 2 - The Misterious Island" (der deutsche Titel ist noch nicht bekannt) wohnte die süße 22-Jährige in einer etwas heruntergekommenen Mietwohnung. Eines Nachts bekam sie unsichtbaren Besuch.

"Ich hörte ein Knacken im Flur und dachte 'Ich muss rausfinden, wo das Geräusch herkommt'", erzählte Vanessa FemaleFirst im Interview, "es war so gruselig. Ich ging in den Flur und hörte das Knacken zu meiner Rechten und ging hinüber, ... , doch dann hörte ich das Knacken auf der linken Seite, also ging ich hinüber, schaute nach oben, nach unten ... ich bin umhergewandelt. Zum Schluss dachte ich: 'Weißt Du was, Geist, danke, dass ich hier sein darf. Mach Dein Ding, ich geh dann mal. Ich hatte solche Angst."

BRAVO.de wundert sich, dass Vanessa so ein Angsthäschen ist, immerhin sagt sie von sich selbst, dass sie auf Action steht und in ihrem Film "Sucker Puch" ist sie auch nicht zimperlich.

"Sucker Punch" feierte gerade Premiere in Los Angeles. Hier kannst Du Dir die Bilder vom roten Teppich in einer Bildergalerie ansehen.

Galerie starten