Unsere U21-Jungs sind Europameister!

Unsere U21-Jungs sind Europameister!
Unsere U21-Jungs sind Europameister!

Fantastisch! Großartig! Einmalig!

Unsere U21-Nationalmannschaft ist Europameister. Mit einem unerwartet klaren 4:0 setzte sich die Truppe von Trainer Horst Hrubesch (58) im Finale gegen die favorisierten Engländer durch und holte sich erstmals den Titel der U21-Teams.

Castro, Özil und zweimal Wagner markierten die Tore für die deutsche Auswahl, die Engländer hatten der souveränen und immer überlegenen Spielweise unserer Jungs nichts entgegen zu setzen.

Mit dem Gewinn des U21-Titel ist der Deutsche Fußball Bund (DFB) nun der einzige Verband weltweit, der sowohl den U17, den U19 und nun auch den U21-Titel zeitgleich in Händen hält ? beste Aussichten für eine erfolgreiche Zukunft der A-Nationalmannschaft von Jogi Löw.

Schon jetzt haben einige der ?Helden von Malmö? im A-Team gespielt und nun die große Chance auf eine Teilnahme bei der WM 2010 in Südafrika: Mehmut Özil (20) von Werder Bremen zum Beispiel, der gestern Abend an drei der vier Treffer beteiligt war und deswegen folgerichtig zum ?Spieler des Matches? gewählt wurde.

Oder Sami Khedira (22) vom VFB Stuttgart, Kapitän des frisch gebackenen Europameisters. Natürlich Manuel Neuer (23, Schalke 04), der nun die besten Karten auf die ?Nummer 1? im deutschen Tor hat.

Andreas Beck (22) von Hoffenheim ist genauso zu nennen wie Jerome Boateng (20, HSV), Sebastian Boenisch (22) von Werder Bremen, Mats Hummels (20, BVB), Benedikt Höwedes (21, Schalke 04) oder natürlich Marko Marin (20, Werder) ? alles in allem eine exzellente Truppe mit toller Perspektive.

Für den Meistermacher Horst Hrubesch war es das letzte Spiel als U21-Coach. Er betreut im Herbst die U20 bei der WM in Ägypten. Wir wünschen uns den nächsten Titel!

England ? Deutschland 0:4 (0:1)

Anstoß: 29.06., 20:45

Stadion: Swedbank Stadion, Malmö

Zuschauer: 20.000

Schiedsrichter: Kuipers (Niederlande)

Tore: 0:1 Castro (23.), 0:2 Özil (48.), 0:3 Wagner (79.), 0:4 Wagner (84.)

England:

Loach - Cranie (80. C. Gardner), Richards, Onuoha (46. Mancienne), Gibbs - Muamba (78. Rodwell) -

Cattermole, Noble - Milner, Adam Johnson, Walcott

Trainer: Pearce

Deutschland:

Neuer - Beck, J. Boateng, Höwedes, Boenisch - Hummels (89. Schmelzer) - Johnson (69. Schwaab),

Castro, Khedira, Özil (83. Aogo) - S. Wagner

Trainer: Hrubesch

ff9335ca869dc2ffbc8f4945312bc6dd

3bba90137b08ca487f5101f8269cba09

18b3f313c7ef1be020a957386876b784

cb74cd9da5ead79345aa216559768550