Uns geht die Schokolade aus!

Hilfe, wir essen zu viel Schokolade!
Hilfe, wir essen zu viel Schokolade!

Und woran liegt es? Genau: Wir essen einfach zu viel Schokolade!

Auf der ganzen Welt essen die Leute heute immer mehr Schokolade. Im letzten Jahr haben wir fast 70.000 Tonnen Schokolade MEHR gegessen, als Kakao produziert wurde. Allein in China ist der Schokoladen-Konsum heute viel größer als noch vor einigen Jahren!

Die großen Schoko-Firmen wie Nestlé, Ferrero  Barry Callebaut und Lindt & Sprüngli warnen jetzt schon vor dem Bedrohung auf dem Schokoladen-Markt.

Viel geändert hat sich bisher aber nichts, obwohl das Problem schon seit einigen Jahren bekannt ist. Es wird wahrscheinlich dazu kommen, dass die Preise für Schokoladen-Produkte steigen werden.

Kakaobohnen
Kakaobohnen
 

Kakaobauern kriegen zu wenig Geld für ihre Arbeit!

Die Kakao-Bauern an haben allerdings wenig  Anreiz mehr Kakaobohnen zu produzieren: Einerseits verdienen die Arbeiter auf Kakaoplantagen zu wenig Geld. Der Anbau von Kakao rentiert sich für die Bauern einfach nicht. Sie entscheiden sich immer öfter für den Anbau von z.B. Mais. Dazu kommt, dass in Westafrika, wo 70 Prozent des Kakaos angebaut wird, immer wieder Dürre-Perioden das Land heimsuchen und die Ernte zu großen Teilen zerstören.

Außerdem gibt es  den Monilia-Pilz, der die Kakaobäume befällt. Dabei sind schon 30 bis 40 Prozent der weltweiten Kakaoproduktion vernichtet worden. Die Arbeitsbedingungen für Kakaobauern müssen sich bessern, von einer verkauften Tafel Schokolade müssen mehr als nur 4 Cent bei den Rohstofferzeugern ankommen, damit sich der Anbau wieder lohnt.

 

Video: Kakaobauern essen zum ersten Mal Schokolade