Ungewöhnliche Freundschaft: Das Mädchen und die Krähen

Die Krähen bringen Gabi Geschenke!
Die Krähen bringen Gabi Geschenke!

Gabi ist 8 Jahre alt, wohnt in Seattle (USA) und hat eine ungewöhnliche Freundschaft zu den Krähen in ihrem Garten aufgebaut! Sie füttert die Tiere regelmäßig und zum Dank bringen die Krähen ihr immer wieder kleine Geschenke.

Mittlerweile hat das amerikanische Mädchen eine riesige Geschenke-Sammlung ihrer gefiederten Freunde. Die Krähen bringen ihr glitzernde Steine, rund gespülte Scherben vom Wasser, eine kaputte Glühbirne, einen schwarzen Knopf, Lego-Steine...

Jedes Geschenk wird aufbewahrt. Die Geschenke kommen unregelmäßig, sie scheinen keinem Muster zu folgen. Gabi und ihre Mutter füttern jeden Tag die Krähen mit Nüssen, Hundefutter und geben ihnen frisches Wasser. Und manchmal finden sie danach an der Futterstelle die kleinen Aufmerksamkeiten der schwarzen Vögel.

Gabi hebt alle Geschenke der Krähen auf!
Gabi hebt alle Geschenke der Krähen auf!
 

Warum Krähen viel cooler als ihr Ruf sind:

Krähen haben bei den meisten Menschen keinen besonders guten Ruf. In der Mythologie und auch in Filmen und Büchern stehen sie für Gefahr und Tod. Kurz: Sie sind uns unheimlich! Doch dabei sind Krähen richtig cool: Sie sind unglaublich schlau, spielen gerne und sind zu großen Gedächtnisleistungen fähig! So berichtet der Tierjournalist Cord Riechelmann, in seinem Buch über Krähen, von Krähen in Kanada, die ihre Nüsse auf die Straße werfen, um sie von den Reifen fahrender Autos knacken zu lassen. Immer wieder zeigen Krähen, dass sie Werkzeuge benutzen können und, dass sie Freundschaften entwickeln können. Wie hier bei Gabi.