UBAYA: Die ganze Story zum Nachlesen!

UBAYA: Die ganze Story zum Nachlesen!
UBAYA: Die ganze Story zum Nachlesen!

"Kapitel 4 - Das Licht am Ende"

Wie erwartet stand der Gründervater vor ihm! Schon im Büro war ihm der Verdacht gekommen, dass ?Der Dunkle Vater? und er ein und dieselbe Person sind. Der Kampf war unausweichlich, aber er war nicht mehr der kleine Junge, der vor Monaten nach Ubaya kam. Er hatte geschafft, was keiner vor ihm vollbracht hatte: Die Kampfmeister zu besiegen. Dadurch wurde er selbst zum Kampfmeister und zwar von allen vier Elementen. Im Alleingang hatte er die Machenschaften der Bruderschaft des Feuers aufgedeckt und diese anschließend zerschlagen. Zu guter letzt hat er sogar das Netz aus Lügen und Intrigen vom Gründervater persönlich durchschaut und ihn als den ?Dunklen Vater? entlarvt.

Nein, dieser alte Mann war kein Gegner für ihn, das wusste er. Genauso spürte er den Schatten in ihm, der seinen Geist manipuliert und letzten Endes verdorben hatte. Der alte Mann vor ihm war ein Sklave seiner Selbst und des Schattens, der ihn befallen hatte. Der Kampf war zwar heftig aber wie zu erwarten unterlag der Gründervater dem Kampfmeister der Elemente. Kaum war der Gründervater gefallen erbebte der ganze Schatten-Kern, ein Lachen erfüllte den Raum in dem sie sich befanden.

Hinter der magischen Kuppel erschien eine dunkle Silhouette. Sie war von menschlicher Gestalt, sie lachte und verhöhnte ihn. In all den Jahren hatte der Schatten aus seinem Gefängnis eine Welt der Dunkelheit gemacht, wo sich das Böse ungehindert ausbreiten konnte. Die Geduld war ihm ein guter Lehrmeister gewesen. Der Schatten war ein gieriger Schüler und sein Gefängnis die perfekte Schule. Er hatte alles gut geplant. Nun lag nahezu ganz Ubaya in seinem Schatten und es war nur noch eine Frage der Zeit, bis er ganz frei war.

Er lachte laut und höhnisch! Bald würde sein einstiges Gefängnis zu seinem Thron werden, von wo aus er über die gesamte Existenz herrschen würde. Er machte eine Handbewegung und der Elementarschlüssel des Schattens löste sich aus seinem Sockel und schwebte durch die magische Schutzkuppel in seine Hand. ?Nun bin ich wieder eins! Der Elementarwächter des Schattens!?, dröhnten seine Worte durch die dunklen Hallen seiner Welt, bevor er tiefer denn je zuvor im Schattenkern verschwand.

Der junge Kampfmeister wusste, dass trotz des Sieges über den Gründervater, er doch keine Chance gegen den Schatten selbst hätte. Die Last auf seinen Schultern war groß, denn erst durch sein Tun und Handeln hatte er dem Schatten den Weg für dessen dunklen Plan ermöglicht.

Er blickte auf seine vier Runen in der Hand. Was konnte er machen? Ubaya lag ihm doch am Herzen! Sein reales Leben war chaotisch und von Trauer um seine verstorbene Mutter geprägt. Hier hatte er Freunde und seinen Frieden gefunden. Ja, hier konnte er wieder einfach nur fröhlich und glücklich sein. Aber das sollte ihm jetzt auch wieder genommen werden. Mit Tränen in den Augen schrie er so laut auf wie er nur konnte und machte seiner Wut Luft.

Alles war egal, selbst wenn er dabei den Tod finden sollte. Mit diesen Gedanken nahm er Anlauf und rannte auf die magische Kuppel zu. Er musste es tun, er musste hineinspringen, denn nur dort konnte er den Elementarwächter des Schattens vernichten. Plötzlich begannen die Runen, die er fest in die Hände eingeschlossen hatte, zu leuchten. Sie lösten sich aus seinen Händen und kreisten nun um ihn herum. Blieben vor ihm schwebend in der Luft stehen, vereinigten sich zu einer einzige Rune und landeten wieder in seiner ausgestreckten Hand. Plötzlich erstrahlte er selbst in gleißendem Licht, immer heller und heller und eine tiefe Erkenntnis durchströmte ihn. Jetzt war alles klar. Sein Schicksal offenbarte sich ihm umbarmherzig und fantastisch zugleich! Er war der Elementarwächter des Lichts!

Mit dieser Erkenntnis sprang er in den Schatten-Kern hinein?

ENDE

Lade dir hier die ganze Geschichte kostenlos als PDF runter:

» Download!