UBAYA: Die ganze Story zum Nachlesen!

UBAYA: Die ganze Story zum Nachlesen!
UBAYA: Die ganze Story zum Nachlesen!

"Kapitel 1 - Das Aufblühen einer Welt"

Tipp: Am Ende kannst du die Story auch als PDF runterladen!

Jahrhunderte vergingen! Währenddessen erwachte Leben auf einer anderen Dimensionsebene. Ein Sonnensystem wurde geboren und auf einem Planeten gedieh das Leben in vollem Maße. Nach einer Weile entwickelte sich auf diesem Planeten humanoides Leben, diese Humanoiden entwickelten sich immer weiter und nannten sich selbst eines Tages, Menschen. Die Menschen mussten sich ab und an ausruhen und legten sich schlafen. Jene Menschen, die reinen Herzens waren vermochten im Schlaf die Dimensionsgrenze zu durchbrechen und nach Ubaya zu gelangen. Jene Menschen konnten sich dies nicht erklären, einmal waren sie dort, beim nächsten mal wieder nicht.

Der so genannte Traum entstand.

Viele Jahre später fanden vier Menschen eines Traumes nach Ubaya. Diesmal jedoch erkannten sie, dass dies alles andere als ein Traum war. Da sie die Wahrheit akzeptierten und nicht gleich als Traum abtaten, konnten sie sogar in dieser Welt verweilen. Sie waren die ersten und begannen jedem Neuankömmling zu erklären, dass dies kein Traum sei. Mit der Zeit wuchs die Gemeinschaft der Träumenden. Gemeinsam erforschten sie die Traumwelt.

Die Neugier war eine Eigenschaft der Menschen und in wenigen Menschenjahren hatten sie auf den entdeckten Ruinen eine Stadt gebaut. Innerhalb weniger Jahre entdeckten sie auch die Luft-, Wasser- und Feuerwelt. Auch auf dieser wurden riesige Städte gebaut, während die Luftstadt immer mehr zur Hauptstadt und dem Regierungssitz der vier Gründerväter wurde.

Einigen Menschen gelang es sogar die Elementarmonster, die überall rumstreunten, einzufangen, zu zähmen und zu studieren. Einige der Jäger begannen mit ihren eingefangenen Monstern Kämpfe auszutragen. Mit der Zeit wurde das zu einem sehr beliebten Volkssport. Die Besten der Besten kamen zu einem Turnier zusammen. Im Halbfinale trafen Erd-, Luft-, Wasser- und Feuer-Kämpfer auf einander. Ihre Elementarmonster waren so stark, dass sie sich gegenseitig nicht besiegen konnten. Kein anderer Kämpfer besaß nur annähernd ein Elementarmonster, das ihren Monstern gewachsen gewesen wäre. Das Volk war von den vier Kämpfern so begeistert, dass sie diese verehrten und zu Kampfmeister der Elemente ausriefen.

Für jeden Kampfmeister bauten sie auf den Elementwelten eine Halle der Ehre. Die anderen Jäger wurden mit der Zeit zu Brutmeistern, die sich mehr für die Monsterzucht interessierten. Nun brüten sie die Monster aus und verkaufen sie an ihre Mitbürgern.

Ein Forschertrupp, angeführt von zwei Gründervätern, entdeckte eines Tage in der Erd- und Wasserwelt zwei mechanische Plattformen im Boden. Die Techniker schafften es sie zu aktivieren, jedoch war der Energieverbrauch so enorm, dass sie das Energiefeld was entstand nur für kurze Zeit aufrechterhalten konnten. Aber sie konnte das von der Vorrichtung erzeugte Energiefeld manipulieren und erkannt die Möglichkeiten. Die Mechaniker erhielten den Auftrag die Plattformen nachzubauen, was ihnen letztendlich auch gelang.

Über ein Glassröhrensystem wurden die Plattformen miteinander verbunden. Nun konnten die Menschen in einem Sprung von einer Plattform zu einer anderen Plattform reisen - in gesamt Ubaya. Somit erhielt das Jumppadsystem in ganz Ubaya Einzug.

» Kapitel 2