TV-Arzt "Dr. House": Depressionen!

TV-Arzt ''Dr. House'' Hugh Laurie lacht für die Kamera. Doch jetzt gestand er: ''Ich leide unter Depressionen!''
TV-Arzt ''Dr. House'' Hugh Laurie lacht für die Kamera. Doch jetzt gestand er: ''Ich leide unter Depressionen!''

Beruflich mega-erfolgreich, doch privat leidet Hugh Laurie sehr. Sein schockierendes Geständnis: "Ich gehe regelmäßig zum Psychiater!"

Alle lieben "Dr. House" - den fiesen TV-Doktor mit den Macho-Sprüchen und Patientenbeleidigungen!

In seiner Rolle als Alptraum-Doc "Dr. House" gelang Hugh Laurie (49) der internationale Durchbruch: Jede Woche schalten rund sechs Millionen Zusachauer ein, um sich über seine krassen Sprüche schlapp zu lachen!

Im Interview mit der Zeitschrift BILD der FRAU-Interview verriet der der Serienstar jetzt , dass er privat selbst ein Fall für den Arzt ist - der Super-Doc leidet privat unter Depressionen!

Laurie wörtlich: "Ich muss gestehen, es beeinträchtigt mein Leben. So, wie das Leben aller anderen, die drunter leiden, nachhaltig beeinflusst wird. Ich versuche allerdings, so gut wie möglich damit umzugehen."

Dass er erst jetzt mit seiner Krankheit an die Öffentlichkeit ging, begründete Laurie so:"Ich zögere, darauf einzugehen, weil ich kein Mitleid erregen möchte. Das ist Teil des Problems, wenn Menschen über Depressionen sprechen."

Im gleichen Inteerview verriet Laurie auch, wie er mit der Krankheit umgeht: "Ich mache, was man tun kann. Wie jeder andere, so gut ich eben kann. Ich besuche regelmäßig einen Psychiater. Man hat gute und schlechte Tage und gute und schlechte Wochen. Und man weiß nie, wann und warum die Depression einen wieder überfällt."