Tschüss Schulstress – Organize your School-Life

Anzeige
Selina Mour, Keanu Rapp
Selina Mour, Keanu Rapp

Nie wieder Chaos, Termindruck oder schlechte Noten, aber dafür genügend Zeit für die Freizeit! Du fragst dich, wie du das bloß alles hinkriegen sollst? Keine Panik, das ist nur eine Frage der Organisation. Wir zeigen dir, wie du Schritt für Schritt deinen Schulalltag in den Griff kriegst. Ciao Schulstress – hey Schulpro!

 

1. Organize yourself

Super praktisch und stylisch: Selbstgebastelter Stiftehalter.

Ordnung ist tatsächlich das halbe Schulleben. So weißt du immer, wo alles ist und musst nicht erst ewig suchen. Praktisch sind auch Stifteboxen, damit du mit den verschiedenen Farben verschiedene Themenbereiche markieren kannst. Aus alten Klopapierrollen kannst du dir für deine Schreibtisch-Ordnung ganz leicht einen witzigen Stifteholder basteln. Mit ein paar Tipps lässt sich der Lernstoff super einprägen! Schreib dir z. B. Formeln zusammen und häng sie bei dir im Zimmer dahin, wo du sie immer siehst. Am Kleiderschrank, Spiegel oder Sportpokal. So lernst du quasi im Vorbeigehen.

 

2. Take your Time

Du kannst dir deine Lern-Zeit perfekt einteilen. So wirst du nicht böse überrascht, wenn in einer Woche die Prüfung ansteht. Du kannst deinen Lernplan auch cool selbst gestalten, z.B. mit deinen Lieblingsstars, die dich nach jeder gelernten Etappe anstrahlen. Um einen perfekten Überblick zu behalten, kannst du dir auch online einen erstellen (z.B. auf www.goconqr.com).

 

3. Brain Food für mehr Lern-Power

Hier kommen zwei leckere Snacks für deine Lernpause, die jede Menge Energie spenden. Damit bringst du dein Brain (wieder) auf Hochtouren. #Yummy

 

Avocado-Kick

Ein Brot mit Avocado bringt Energie für dein Gehirn.

So geht's:  Halbiere vorsichtig eine Avocado, entferne den Kern und schneide sie in Scheiben. Die legst du mit Kresse, Rucola, Eiern oder Pinienkernen auf eine Scheibe Vollkornbrot.

Das bringt’s: Avocados versorgen deine Gehirnzellen mit Omega 3-Fettsäuren und Kohlenhydraten. Sie halten deinen Blutzuckerspiegel konstant, sodass du dauerhaft leistungsfähig bist!

 

Power-Bowl

Obst & Nüsse sorgen als Pausen-Snack für neue Power.

So geht's: 2 Kiwis und 1 Banane schälen, in grobe Stücke schneiden und in einen Mixer geben. 300 ml Orangensaft, 100 ml Wasser, und 2 EL Limettensaft dazu geben und alles zusammen auf höchster Stufe so lange mixen, bis der Smoothie flüssig ist. Mit etwas Obst deiner Wahl und einer Handvoll Nüssen pimpen.

Das bringt's: 30 g Walnüsse pro Tag sorgen bereits dafür, dass dein Brain fit gehalten und geschützt wird. Die vielen B-Vitamine schützen vor Nervosität und Müdigkeit und fördern deine Leistungsfähigkeit! Und das in den Bananen enthaltenen Serotonin – ein Glückshormon – macht dich von innen happy.

 

4. Just relax!

Mit dieser Atemübung kannst du dich schnell entspannen.

Mit einer einfachen Relax-Übung sagst du Schulstress den Kampf an. Immer wenn du einen Cool-down hast und neue Energie gebrauchen kannst, solltest du diese einfache Übung machen: Setz dich im Schneidersitz in einen ruhigen Raum und atme 8 Minuten lang ein und aus, so langsam du kannst! Deine Haltung sollte aufrecht sein, damit die Energie im Körper fließen kann. Ommm ... Weitere Variante: Zusätzlich kannst du die Augen schließen und dir ein Mantra (bedeutet auf Alt-Indisch so viel wie „Spruch“ oder „Hymne“) überlegen. Also ein Wort oder einen Satz, der zu deiner Situation passt. z.B. „Ich werde die Prüfung bestehen“ oder „Ich lass mich von meinem Lehrer nicht stressen". Sag es in Gedanken ca. zehnmal vor dich hin. Versuch, dich dabei auf deinen Atem zu konzentrieren. Öffne die Augen, sag es noch mal laut und hol es dir in den nächsten Stunden immer wieder ins Gedächtnis – gibt Stärke!

 

5. Gönn dir – Kleine Belohnungen

Du kannst dich super selbst motivieren, indem du dir nach jeder Vokabeleinheit oder dem Pauken der Matheformeln eine Belohnung gönnst. Dann hast du etwas, worauf du dich freuen kannst und willst die gesetzten Ziele so schnell wie möglich erreichen. Das können Kleinigkeiten wie ein Stück deiner Lieblingsschokolade sein, dass du dir eine Folge deiner Lieblingsserie anschaust oder größere Unternehmungen wie z.B. ein Shoppingbummel.

 

6. Sunday is Me-Time!

Am Sonntag kannst du neue Energie für deine Woche tanken. Deine liebsten Netflix-Serien schauen, ein spannendes Buch lesen und ganz nebenbei einen gechillten Beauty-Tag einlegen. Während du dir eine Maske auflegst, kannst du bei einer Sunday-Playlist deine derzeitigen Lieblingssongs anhören und einfach mal vom Alltag abschalten. Für eine Entspannung und besondere Wohltat für deine Haut sorgt die Hautklar Kohle Anti-Mitesser Peel-Off Maske von Garnier (4, 99€).

 

7. Achte auf deine Gesundheit

Wer dauernd müde, erkältet oder sonst wie angeschlagen ist, dem wächst schnell alles über den Kopf. Also besser auskurieren, Ruhepausen gönnen und dann mit neuem Elan an den Start gehen.

 

8. Allein lernen ist doof?

Gemeinsames Lernen macht vieles leichter.

Dann setz dich in die Schulbibliothek oder verabrede dich mit deinen Freunden zum Lernen. Dann könnt ihr euch gleich gegenseitig abfragen. Strike! Und ihr könnt knifflige Aufgaben gemeinsam lösen. Teamwork rules! Und vielleicht kommst du so ganz nebenbei deinem Schwarm ein bisschen näher...

 

9. Sound on

Musik macht vieles leichter und hilft dir beim Lernen. Stell dir Playlists für deine Lernfächer zusammen und höre sie leise im Hintergrund. Fun-Fact: Du bist eh grad am Englisch pauken? Dann übersetz doch deine Lieblingssongs ins Deutsche – und schon erweiterst du deinen Englisch-Wortschatz. Kein Wörterbuch zur Hand? Kannst du ganz easy über https://dict.leo.org/englisch-deutsch checken.

 

10. Timeout für dein Phone

Wenn du dein Smartphone über Nacht in den Flugmodus schaltest, wirst du nicht davon abgelenkt und kannst dich in Ruhe entspannen Bei manchen Android-Systemen ist ein Nachtmodus eingebaut, der das blaue Licht des Displays Sonnenuntergang bis Sonnenaufgang reduziert. Spezielle Photorezeptoren in der Netzhaut reagieren auf blaue Wellenlängen um 480 Nanometer besonders empfindlich und der Körper kann sich so nicht entspannen. Also besser Handy aus, Nachtmodus an & sleep well.