Tour de France: Wie stark ist Lance Armstrong wirklich?

Tour de France: Wie stark ist Lance Armstrong wirklich?
Tour de France: Wie stark ist Lance Armstrong wirklich?

Fünf Tage ist die 96. Auflage der Tour de France nun alt und noch immer rätselt die Fachwelt, wie stark der siebenfache Tour-Gewinner Lance Armstrong wirklich ist:

Nach der ersten Etappe ? Einzelzeitfahren durch Monaco ? lang er satte 40 Sekunden hinter dem Sieger Fabian Cancellara und die Experten waren erstaunt über das schwache Comeback. Nun aber ist der Amerikaner wieder ganz vorne dabei ? lediglich ein Wimperschlag trennt ihn noch vom ?Gelben Trikot? des Spitzenreiters.

Am vorgestrigen Dienstag stand bei der 4. Etappe das Mannschaftszeitfahren auf dem Programm. Armstrongs Team Astana, gespickt mit Topfahren wie Alberton Contador, dem deutschen Andreas Klöden oder Levi Leipheimer (USA), holte sich die Etappe: Bis auf 22 Hundertstel rollte der Texaner an den führenden Schweizer Cancellara heran, der seit Tourstart in ?Gelb? fährt.

Allerdings waren alle Etappen bislang flach, niemand weiß, wie gut oder schlecht Lance Armstrong in den Bergen sein wird. Ab der 8. Etappe (Samstag, 11.7.) geht es in die Pyrenäen (mit dem 2115 Meter hohen ?Col du Tourmalet? im Programm), die 16. Etappe führt den Tross dann in die Alpen, wo mit dem ?Col du Grand-Saint Bernard? (2473 Meter) das ?Dach der Tour? auf die Fahrer wartet ? erst danach wird man wissen, ob Lance Armstrong im Alter von 37 Jahren ein achtes Mal die ?Tour de France? gewinnen kann.