Tom Hanks will den 'Da Vinci Code' knacken!

Tom Hanks will den 'Da Vinci Code' knacken!
Tom Hanks will den 'Da Vinci Code' knacken!

Die atemberaubende Verfilmung des US-Bestsellers "Da Vinci Code - Sakrileg" von Dan Brown kommt ins Kino! Absolute Spannung!

Start: 18.05.2006 Movie Verleih: Sony Pictures Genre: Thriller Länge: ca. 150 Minuten FSK: Freigegeben ab 12 Jahren Regie: Ron Howard Cast: Tom Hanks (Robert Langdon), Audrey Tautou (Sophie Neveu), Jean Reno (Bézu Fache), Sir Ian McKellen (Sir Leigh Teabing), Paul Bettany (Silas), Alfred Molina (Bischof Aringarosa), Jürgen Prochnow (André Vernet)» Hier geht's zur Filmsite!Kurzinhalt: US-Symbologe Robert Langdon hält sich gerade auf Grund eines wissenschaftlichen Vortrags in Paris auf, wo er sich auch mit dem Louvre-Museumsdirektor Jacques Saunière treffen wollte. Als dieser ermordet im Louvre aufgefunden wird, zählt Langdon plötzlich zu den Verdächtigen von Kommissar Bézu Fache. Zusammen mit Sophie Neveu, der Enkelin des Ermordeten, entdeckt Langdon versteckte Botschaften am Körper der Leiche - und an zwei Kunstwerken von Leonardo da Vinci. Den beiden gelingt es, Fache zu entkommen. Auf ihrer Flucht von Paris über London bis nach Schottland, kommen die beiden einem Geheimnis auf die Spur, das eine mysteriöse Bruderschaft seit 2000 Jahren bewahrt. Dieses Geheimnis könnte die Menschheit in ihren Grundfesten erschüttern - und das wollen die Verfolger von Langdon und Sophie unbedingt verhindern . . . Bewertung: "The Da Vinci Code - Sakrileg" von Dan Brown führte monatelang die Bestseller-Listen an, 40 Millionen Leser auf der ganzen Welt ließen sich von diesem Roman in den Bann ziehen. Da ließ Hollywood natürlich nicht lange auf sich warten! Top-Schauspieler rissen sich um die Hauptrollen - und die sind jetzt wirklich mit Stars wie dem zweifachen Oscar-Gewinner Tom Hanks, Jean Reno ("Leon - Der Profi") und Audrey Tautou ("Die fabelhafte Welt der Amélie") sensationell besetzt. Von Kirche und Wissenschaft wird sowohl die Roman-Vorlage als auch die Verfilmung heiß diskutiert. Eines ist aber sicher: Auf den Kinoszuschauer warten garantiert zweieinhalb Stunden Höchstspannung!

Galerie starten