Test: "Rock Band 2?

"Test: ""Rock Band 2? "
"Test: ""Rock Band 2? "

Rock bis zum Umfallen: Im Frühjahr dürfen Playstation-3-Besitzer mit "Rock Band 2" endlich wieder die Konsole zum Beben bringen. Bis zu vier Spieler können an Gitarre, Bass, Schlagzeug oder Mikro ihre Lieblings-Rocksongs nachspielen. Der "PS3M"-Test sagt, ob es was taugt.

Nachdem "Rock Band 2" im November 2008 exklusiv für Xbox 360 erschien, schlagen nun auch Metal-Herzen der Playstation-Community höher. Ganz nach dem Motto "Besser spät als nie" rockt "Rock Band 2" endlich auch die Playstation 3 - und Playstation 2.

Auf den ersten Blick scheint im Vergleich zu Teil eins wenig verändert − sowohl optisch als auch in Sachen Gameplay bleibt alles beim Alten. Wie gehabt werden die farbigen Instrumententasten analog zu den auf dem Bildschirm vertikal ablaufenden Farbmarkierungen gedrückt. Timing ist alles! Wer die Gitarre hochreißt, schaltet den Overdrive ein und erhöht seine Punktzahl für die nächsten 30 Sekunden. Bei Drums und Gesang hingegen muss auf den richtigen Moment gewartet werden. Wer zu schlecht spielt, fliegt raus - und mit ihm gleich die ganze Band.

Nach wie vor ist der Welt-Tournee-Modus das Herzstück des Spiels. In der elterlichen Garage beginnend gilt es, eine Weltklasse-Band aufzubauen. Die besteht aus vier Einheiten: Gitarrist, Bassist, Schlagzeuger und Sänger. Die Instrumente gibt's als so genannte "Instrument Edition" für 150 Euro inklusive Software. Nicht gerade ein Schnäppchen, doch die Anschaffung lohnt sich. Zumal die Geräte äußerst authentisch rüberkommen und das Gefühl von echten Teilen sehr gut vermitteln.

Auf der Disk finden sich 84 Songs, dem Handbuch liegt ein Gutschein bei, mit dem sich nochmals 20 Stücke herunterladen lassen. Weitere Einzeltracks gibt es ab 0,99 Euro, Songpakete ab 3,50 Euro zum Download direkt im Store. Insgesamt stehen über 500 Lieder zur Verfügung: "Chop Suey" von System of a Down, "Girl's Gone Grey" von AFI zum Beispiel. Und jede Woche kommen neue Tracks hinzu. Wer den ersten Teil von "Rock Band" besitzt, kann Songs ebenfalls importieren. Mehr leider auch nicht: Speicherstände oder Boni lassen sich nicht übertragen - Punktabzug in der B-Note.

Wer noch nie an einem Schlagzeug saß, dürfte sich vor allem über den neuen Lernmodus freuen. Dort können verschiedene Drum-Basics spielend leicht geübt werden. Auch Pros lernen die eine oder andere Technik. Ersetzt zwar keine Musikausbildung, dennoch definitiv die beste Basis für einen Einstieg.

Insgesamt bleibt zu sagen, dass "Rock Band 2" die Wände mindestens so sehr wackeln lässt wie das Vorgängerspiel. Ein paar neue Features und vor allem die neuen Online-Möglichkeiten lassen jedes Rocker-Herz höher schlagen. Judas Priest, Blink-182, The Grateful Dead, Mötley Crüe - da ist für jeden was dabei. Trotzdem bleibt irgendwie der fade Beigeschmack einer Version "Rock Band 1.5", denn die Neuerungen beim Gameplay halten sich sehr in Grenzen. Die neuen Einzelspieler- und Online-Modi bringen dennoch Einiges an Substanz mit. Vor allem fällt das Training leichter und man kann auch Spaß haben, wenn mal gerade keine Kumpels mit abrocken wollen.

In Kooperation mit PS3M, dem unabhängigen Magazin für Playstation 3 und PSP

Einhorn Keks Ausstecher
UVP: EUR 5,95
Preis: EUR 2,95 Prime-Versand
Sie sparen: 3,00 EUR (50%)
Einhorn Wasserkocher
UVP: EUR 49,95
Preis: EUR 32,99 Prime-Versand
Sie sparen: 16,96 EUR (34%)
Einhorn Leggings
 
Preis: EUR 9,43