Test: "Command & Conquer: Alarmstufe Rot 3"!

''Command & Conquer: Alarmstufe Rot 3'': Die PS-Version ist jetzt endlich gelandet! Aber klappt die Portierung?
''Command & Conquer: Alarmstufe Rot 3'': Die PS-Version ist jetzt endlich gelandet! Aber klappt die Portierung?

Der heilige Gral der Echtzeitstrategie ist zurück: "Command & Conquer: Alarmstufe Rot 3". Die Reihe feiert nicht nur ihr Debüt auf der Playstation 3, sondern repräsentiert für PC-Spieler gleichzeitig eines der besten Teile der Serie. Nun ist die PS-Version gelandet - klappt die Portierung?

Die US Navy sattelt harmlosen Delfinen Raketenwerfer auf und lässt sie vor der Küste patrouillieren; Es könnte ja ein ochsenfroschartiges Amphibienfahrzeug auftauchen und sowjetische Kampfbären mit Spezialpanzerung und Gebrüll-Verstärker aufs Festland katapultieren!

Hört sich grotesk an? Ja, aber solche Szenen bilden die Basis für das abgefahrenste Strategiespiel auf der Playstation 3. Diesmal ist Mütterchen Russland in Gefahr - die Japaner stehen vor den Toren Moskaus!

Präsentiert wird die Story mit trashig-witzigen HD-Videosequenzen. Wenn der trottelige US-Präsident in der Rede zur Nation die Prinzipien Freiheit, Frieden und Apfelkuchen nebeneinander stellt, bleibt kein Auge trocken - "American Pie" lässt grüßen!

Endlich ein Strategiespiel, das sich nicht so bierernst nimmt. Dafür sorgt nicht zuletzt die Riege an prominenten Schauspielern, darunter George Takei (Commander Sulu) und J.K. Simmons (Daily-Bugle-Chefredakteur in "Spider-Man 3").

Punkt für "Alarmstufe Rot 3", weil es auf eine komplett kooperativ spielbare Kampagne setzt.

Mitspieler finden sich in den Online-Lobbys, Solisten ziehen mit der KI zu Felde. Zumal die Entwickler als Basis nicht wie üblich die Xbox 360-Fassung, sondern die deutlich edler wirkende PC-Version nutzen, profitieren Sony-Fans von schärferen Texturen, satteren Farben und größerem Detailreichtum!

Großes Lob auch an die Künstliche Intelligenz. Der Gegner agiert analog zur Aktion des Spielers. Echte KI-Patzer leisten sich nur die Ernter: Auf der Suche nach neuen Rohstoffvorkommen fahren die Geräte gerne mal mitten durch eine Feindbasis in den Tod. Unfair wird das Game dennoch nie.

Von den bizarren Einheiten, dem Koop-Modus und den lustigen Zwischensequenzen abgesehen, zeigt sich "AR3" schlussendlich eher konservativ, Höhenunterschiede wie in "Stormrise" gibt es nicht, dafür wird hier deutlich mehr Wert auf präzises Kombinieren von Spezialfähigkeiten gelegt.

Strategie-Fans haben 30 Stunden Spaß mit Lachgarantie, wenn sie die drei Kampagnen mit je neun abwechslungsreichen Missionen durchspielen, ehe sie sich in tollen Mehrspieler-Partien duellieren.

Definitiv ein Kauftipp!

In Kooperation mit PS3M, dem unabhängigen Magazin für Playstation 3 und PSP.