Teen Choice Awards 2014: Die besten Momente

e392b0e451ccaeabca35c35ce2e917e6

Voting-Skandal um die Teen Choice Awards 2014! Werden die Gewinner gar nicht von den Fans bestimmt?

Die Teen Choice Awards waren immer dafür bekannt, dass Fans für ihre Lieblinge abstimmen dürfen. Die Stars mit den meisten Stimmen sollen folglich den Preis bekommen - dachte man. Doch jetzt kam raus, dass das gar nicht wahr ist!

Die Preise werden nicht zwangsweise an die Berühmtheit mit den meisten Votes verliehen. Nein, die Produktionsfirma kann "die Gewinner jeder Kategorie aus den vier Nominierten mit den meisten Onlinestimmen auswählen", heißt es. Und auch ein Komitee von Repräsentanten des Senders Fox hat Mitspracherecht.

Stars wie Miley Cyrus sind empört! "Die Teen Choice Awards werden jedes Jahr manipuliert? Ich schaue diese Award Show jedes verdammte Jahr", schimpft die Blondine auf Twitter.

Was sagst du dazu? Verrate uns deine Meinung in den Kommentaren.

 

Die Gewinner der Teen Choice Awards 2014

Auch dieses Jahr waren die Teen Choice Awards wieder eine große Party - und IHR konntet entscheiden, wer gewinnt! In super vielen Kategorien konnten die Fans abstimmen, wer das begehrte Surfbrett mit nach Hause nehmen darf.

Zu den großen Gewinnern 2014 zählten Shailene Woodley und ihre Kollegen aus "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" - in sieben Kategorien nominiert, hat er auch sieben Preise auch bekommen. One Direction durfte ganze neun Surfbretter in Empfang nehmen - Respekt!

 

Ein "Glee" und "The Vampire Diaries" Crossover? Lea Michele und Paul Wesley sehen zusammen jedenfalls super aus!

 

7a35385414d9ef680d6b9b641441894f

 

 

Tyler Posey als Moderator sorgte für einige Lacher

 

Er tanzt Jennifer Lopez an
Er tanzt Jennifer Lopez an

 

 

Und ist sich auch für eine Hula-Einlage nicht zu schade. . .
Und ist sich auch für eine Hula-Einlage nicht zu schade. . .

 

 

Kim Kardashian ist SO dankbar für den Award für die beste Reality-Show

 

0b12658649fa43cda9199499a0d5629a

 

 

Leider konnten One Direction nicht vor Ort sein, freuten sich aber riesig über ihre acht Preise! (wow!)

 

881c0253a3c8958801fa5f5762220aab

 

 

Präsident Snow wirft Nachtriegel ins Publikum

 

1642647d2c884111aa966de71a10fae2

 

 

3e74598b2ad373e053c397010d0bb46d

 

Präsident Snow alias Donald Sutherland wurde für seine Rolle in "The Hunger Games: Catching Fire" als bester Bösewicht ausgezeichnet. Während seiner Dankesrede "Meine Frau stimmt euch zu" wirft er die giftigen Beeren, die wir aus den "Panem"-Filme kennen, ins Publikum.

 

Eine Auswahl der Gewinner der "Teen Choice Awards" 2014

 

Movie

Bester Drama-Film: "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

Beste Film-Chemie: Anseln Elgort, Nat Wolff und Shailene Woodley in "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

Bester Kuss: Anseln Elgort und Shailene Woodley in "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

Movie Scene Stealer: Nat Wolff in "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

Bester Film-Newcomer: Anseln Elgort in "Divergent - Die Bestimmung" und "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

Bester Drama-Schauspieler: Anseln Elgort in "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

Beste Drama-Schauspielerin: Shailene Woodley in "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

Beste Action-Movie-Schauspielerin: Shailene Woodley "Divergent - Die Bestimmung"

Bester Bösewicht: Donald Sutherland in "The Hunger Games: Catching Fire"

 

Die Abräumer des Abends: "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"
Die Abräumer des Abends: "Das Schicksal ist ein mieser Verräter"

 

Bester Sci-Fi/Fantasy-Schauspieler: Josh Hutcherson, "The Hunger Games: Catching Fire"

Bester Sci-Fi/Fantasy-Movie-Schauspielerin :Jennifer Lawrence in "The Hunger Games: Catching Fire" und "X-Men: Days of Future Past"

Bester Action-Movie: "Divergent - Die Bestimmung"

Bester Action-Movie-Schauspieler: Theo James in "Divergent - Die Bestimmung"

Bester Sci-Fi/Fantasy-Movie: "The Hunger Games: Catching Fire"

Bester Comedy-Movie: "The Other Woman"

Bester Comedy-Movie-Schauspieler: Kevin Hart in "Ride Along"

Bester Comedy-Movie-Schauspielerin: Emma Roberts in "We're the Millers"

Bester Sommer-Movie: "22 Jump Street"

Bester Sommer-Moviestar: Channing Tatum in "22 Jump Street"

 

TV-Serien:

Beste TV-Schauspielerin (Drama): Lucy Hale in "Pretty Little Liars"

Beste TV-Schauspielerin (Comedy): Lea Michele in "Glee"

Beste TV-Schauspielerin (Sci-Fi/Fantasy): Nina Dobrev in "The Vampire Diaries"

Bester Sommer-TV-Star: Tyler Blackburn in "Pretty Littlie Liars"

Beste TV-Personality (weiblich): Shakira bei "The Voice"

Beste TV-Personality (männlich): Adam Levine bei "The Voice"

Beste TV-Serie (Drama): "Pretty Little Liars"

BesteReality-Show: "Keeping up with the Kardashians"

Beste TV-Serie (Sci-Fi/Fantasy): "The Vampire Diaries"

Bester Schauspieler TV-Serie (Sci-Fi/Fantasy): Ian Somerhalder in "The Vampire Diaries"

Bester Schauspieler TV-Serie (Comedy): Ross Lynch in "Austin & Ally"

Beste TV-Serie (Comedy): "The Big Bang Theory"

Beste animierte TV-Serie: "Die Simpsons"

 

Musik

Best Sänger: Ed Sheeran

Beste Sängerin: Ariana Grande

Beste Gruppe: One Direction

Beste Single von einer Sängerin: "Problem," Ariana Grande featuring Iggy Azalea

Beste Single von einem Sänger: "Sing," Ed Sheeran

Beste Single (Gruppe): "Story of my Life" von One Direction

Choice Break-Up-Song: "Story of my Life" von One Direction

Beste Sängerin (Country): Taylor Swift

Sommer Music Star: Demi Lovato

 

Die komplette Liste der Gewinner gibt's hier