Taylor Swift verärgert ihre Nachbarn

Taylor Swift hat Ärger mit ihren Nachbarn in Rhode Island

Eigentlich könnte es bei Taylor Swift (22) gar nicht besser laufen. Am Montagabend (03.06.2013) stand sie gemeinsam mit den Rolling Stones auf der Bühne und sang mit Mick Jagger den Song "As Tears Go By". Via Twitter schrieb die Sängerin danach: "Das kommt in die Schublade 'nie in meinen wildesten Träumen'. Danke Rolling Stones, dass ihr mich nach Chicago eigeladen habt, um mit euch zu singen"

Privat dagegen sieht es nicht so gut aus. Die Nachbarn rund um das Haus in Rhode Island sind verärgert. Der Grund ist nicht Taylor Swift selbst, sondern ihr Security-Team, das am Strand vor ihrem Haus patrouilliert. Viele ärgern sich vor allem darüber, dass das Haus der Sängerin direkt an den öffentlichen Strand grenzt und die Sicherheitsleute sogar Strandbesucher verscheuchen.

Im April hatte sich Taylor Swift die Villa in Rhode Island für 13 Millionen Euro gekauft. Obwohl seitdem bereits ein Sicherheitsteam vor Ort ist, versuchte im Mai ein irrer Stalker auf das Anwesen zu kommen (» wir berichteten...). Danach wurden die Sicherheitsvorkehrungen noch verschärft.

Ob sich Taylor wieder mit ihren Nachbarn und den Strandbesuchern versöhnen kann oder ob die ganze Situation irgendwann eskaliert? Wir sind gespannt und bleiben dran an der Geschichte!

 

Video: Taylor Swift im Duett mt Mick Jagger