Taylor Swift und Ed Sheeran lassen laut neuer Studie Dein Essen besser schmecken!

Taylor Swift
Sie sind sehr gute Freunde.

Okay, das ist wirklich verrückt! Eine Studie der britischen Elite-Univerisät Oxford hat herausgefunden, dass eine bestimmte Art von Musik, den Geschmack unseres Essens sowohl positiv, als auch negativ beeinflussen kann.

 

So wurde die Studie durchgeführt!

Professor Charles Spence hat mit seinem Team ein Experiment mit über 700 Probanden durchgeführt. Während die Teilnehmer chinesische, thailändische, indische und italienische Gerichte probierten, wurden ihnen verschiedene Songs vorgespielt.

Im Anschluss mussten sie einen ausführlichen Fragebogen ausfüllen und die Gerichte bewerten.

 

Taylor Swift & Ed Sheeran passen zu chinesischem Essen!

Das Ergebnis der Studie ist eindeutig: Die Songs von Taylor Swift und Ed Sheeran lassen das chinesische Essen am besten schmecken. Verlierer der Studie ist Justin Bieber, denn seine Musik wirkt sich durchweg negativ auf die Gerichte aus. Mit seinen Songs schmeckte allen Probanden das Essen schlechter. Wie mies! Justin Bieber ist also kein guter Essens-Begleiter.

Zu italienischem Essen wir übrigens am liebsten Klassische bzw. Opern-Musik gehört. Und Jazz hat sich positiv auf Sushi und Thai-Food ausgewirkt.

Bereits seit einigen Jahren erforscht Spence, welche Faktoren Einfluss auf unser Ess-und Geschmacksverhalten haben. Diese Studie ist doch wirklich mal interessant! Aber mal ehrlich, sollte man beim Essen nicht ganz auf Musik verzichten und sich lieber unterhalten?