Taylor Lautner geschniegelt in der australischen GQ

Taylor Lautner auf der GQ
Taylor Lautner auf der GQ

Ob im Anzug oder im Trenchcoat - Taylor Lautner macht in jedem Outfit eine gute Figur. Für das australische GQ-Magazin zeigte er sich von seiner eleganten Seite und verriet, dass der Ruhm manchmal ganz schön anstrengend sein kann.

Als Twilight-Werwolf sieht man Taylor Lautner eher mit freiem Oberkörper und auch in seinem neuen Film Atemlos - Gefährliche Wahrheit zeigt sich der Hottie eher atlethisch. Für das australische GQ-Magazin warf sich Taylor Lautner dagegen in Schale. Beim Fotoshooting überzeugt er als echter Gentleman im Anzug mit gegelten Haaren und lässig im Trenchcoat.

Doch egal, welche Klamotten er trägt, Taylor Lautner wird überall auf der Straße erkannt. Im Interview mit dem Magazin verriet der 19-Jährige, dass das auch manchmal ganz schön anstrengend sein kann. "Es kommt darauf an, in welcher Stimmung man gerade ist. Du musst eine Entscheidung treffen, bevor du ausgehst: willst Du Autogramme geben und Fotos machen, hallo sagen und Leute treffen?"

Natürlich hat sich Taylor Lautner seine Situation ausgesucht und er liebt, was er tut. Nur manchmal möchte er einfach machen, was er will. Spaß an seiner Leidenschaft für große Autos haben zum Beispiel.

Gerade erst hat sich Taylor einen fetten Mercedes zugelegt. "Ich bin die letzten vier Jahre das gleiche Auto gefahren. Aber ich war schon immer ein riesiger Auto-Fan. Und ich bin immer zu Autohändlern gegangen und hab mit den Autos geliebäugelt. Und ich hab definitiv ein Auge auf dieses Auto geworfen. Es war ein langer Prozess, bevor ich mich für solch ein Auto entschieden habe. Es war ein Kindheitstraum."

Trotzdem fährt Taylor seine schicke Karre fast nie. Es steht bei seinen Eltern in der Garage - denn Taylor wohnt noch bei ihnen - und er benutzt weiterhin meistens sein altes Auto.

Schau Dir hier die Bilder vom GQ-Fotoshoot für die Oktober/November-Ausgabe in einer Bildergalerie an!

Galerie starten