Supercup-Finale:

Supercup-Finale:
Supercup-Finale:

Werder Bremen besiegt den VfL Wolfsburg

Sie waren die bessere, weil frischere Mannschaft und haben deswegen auch verdient gewonnen: Mit 2:1 (1:0) schlug Pokalsieger Werder Bremen den Deutschen Meister VfL Wolfsburg und sicherte sich so den (inoffiziellen) ?Volkswagen Supercup?.

Im Heimstadion des Meisters übernahm Werder von Anfang an die Initiative und spielte schnell auf das Tor der Wölfe, das gestern Abend von 21-jährigen Schweizer Martin Hitz gehütet wurde ? Stammkeeper Benaglio laboriert noch an einer Knieverletzung. Und so dauerte es auch nur bis zur 20. Minute, bis Peer Mertesacker nach einer Ecke von Thorsten Frings zum 1:0 den Ball ins Tor spitzeln konnte.

Nach der Halbzeitpause kam der Deutsche Meister besser ins Spiel, das druckvollere Spiel zeigten aber weiterhin die Bremer. Dennoch gelang Torschützenkönig Grafite nach einem langen Pass in seiner unwiderstehlichen Art und Weise mit einem platzierten Rechtsschuss Tim Wiese zu überwinden ? 1:1-Ausgleich (57. Minute).

Am Ende aber setzte sich das spielfreudigere Team durch und markierte durch Clemens Fritz nach Vorarbeit von Martin Harnik den 2:1 Siegtreffer (81. Minute). In der munteren, aber auch hektischen Schlussphase klärte der Wolfsburger Neuzugang Daniel Baier mit der Hand auf der Linie, die logische Konsequenz: rote Karte und Elfmeter für Werder, welchen Frings aber verschoss ? Jungkeeper Hitz parierte prächtig.

Werder Bremen startet mit einem (wenn auch inoffiziellen) Titel in die neue Saison, der Deutsche Meister aus Wolfsburg hat noch eine Menge Arbeit vor sich, das Spiel aber machte insgesamt Lust auf mehr Fußball. In 17 Tagen geht?s dann endlich los.

VfL Wolfsburg - Werder Bremen 1:2 (0:1)

0:1 Mertesacker (20.)

Grafite (67.)

2 Fritz (81.)

Wolfsburg: Hitz - Riether (63. Pekarik), Madlung (46. Ricardo Costa), Barzagli (84. Simunek), Schäfer -

Zaccardo (46. Ziani), Kahlenberg (63. Baier), Gentner - Misimovic - Grafite, Esswein (79. Caiuby).

Bremen: Wiese - Fritz, Mertesacker, Naldo (88. Pasanen), Tosic (73. Boenisch) - Niemeyer (46.

Harnik), Frings, Bargfrede (73. Vranjes), Hunt (73. Özil) - Moreno (60. Futacs), Sanogo.

Schiedsrichter: Günter Perl (München)

Rote Karte: Baier (90.+1/Handspiel)

Bes. Vorkommnis: Frings scheitert mit Handelfmeter an Hitz (90. +1)