Studie: Für diese Sache verrät fast jeder Zweite sein Passwort!

So findest du jedes Passwort heraus
Ein erschreckendes Ergebnis!

Wie lautet dein Passwort bei Snapchat? Komm schon, mir kannst du es doch sagen. Nicht? Wie wäre es, wenn ich dir als Tausch für dein Passwort eine Tafel Schokolade gebe?

Was zunächst ziemlich creepy klingt, scheint tatsächlich eine effektive Methode zu sein, um die Passwörter von anderen Menschen zu knacken. Eine neue Studie beweist nämlich, dass fast jeder Zweite dazu bereit wäre, eines seiner Passwörter gegen Schokolade zu tauschen!

 

 

 

Schokolade gegen Passwort: So lief das Experiment

Schon einmal etwas von Social Engineering gehört? Das ist so etwas wie Manipulation für Fortgeschrittene. Anstatt über technische Mittel (Hacken etc.) an die Passwörter von Opfern zu kommen, nutzen Angreifer einfach menschliche Schwächen aus. Der bekannte Hacker Kevin Mitnick arbeitet seit den 80er Jahren mit solchen Tricks - und ist damit auch heute noch ungemein erfolgreich.

Für eine Studie untersuchten zwei Forscher der International School of Management in Stuttgart sowie der Universität Luxemburg jetzt dieses Phänomen und machten ein Experiment. 1.146 zufällig ausgewählte Passanten wurden auf der Straße zum Thema Computersicherheit befragt und wurden dabei gebeten, ihr PC-Passwort zu verraten. 

 

Schokolade gegen Passwort: Ein fairer Tausch?!

Das verrückte Ergebnis: Fast jeder Dritte gab - ohne großartig zu zögern - sein Passwort preis. Die Quote ließ sich sogar noch drastisch verbessern, wenn die Forscher den Befragten eine Tafel Schokolade als Gegenleistung dafür anboten. Für die Süßigkeit waren insgesamt 43,5 Prozent der Teilnehmer bereit, ihr Passwort zu verraten. Besonders gut funktionierte es, wenn die Schoki unmittelbar vor der Frage nach den sensiblen Daten herausgegeben wurde - WTF?! 

Im Nachhinein wurde bei den Probanden noch einmal nachgehakt, ob sie denn auch alle Fragen (Passwort inklusive) wahrheitsgemäß beantwortet hatten. Schließlich hätten sie ja auch einfach nur die Schokolade abstauben wollen und sich ein Passwort ausdenken können. Dies war aber - traurigerweise - nicht der Fall. 724 der Befragten schworen, dass alle Fragen ehrlich beantwortet wurden. Davon hatten 38,6 Prozent vorher auch ihr Passwort freigegeben. 

Ich bin echt schockiert! Wer mit seinen persönlichen Daten so schlampig umgeht und sie sogar gegen eine Tafel Schokolade eintauscht, hat eigentlich selber Schuld, wenn er eines Tages gehackt wird. Denkt also immer daran, was Mama uns beigebracht hat: Nehmt keine Süßigkeiten von Fremden an! Erst recht nicht, wenn sie danach nach euren Passwörtern fragen...

Jetzt BRAVO News kostenlos bei WhatsApp und im Facebook Messenger!