Starbucks: Eisbär-Kekse sorgen für riesigen Shitstorm!

Die Starbucks-Becher sind einfach nur rot
Die Starbucks-Becher sind einfach nur rot

Du erinnerst Dich an den letzten Shitstorm im November um die amerikanische Kaffeerestaurant-Kette? Jetzt geht es nämlich in die zweite Runde: Starbucks hat Eisbär-Kekse im Sortiment, bei dem die rote Schleife um den Hals so aussieht, als ob der Bär ermordet wurde.

 

Bitte was?

Aber nun mal ganz von vorne.
Im November regten sich alle über die „einfach nur roten“ Becher auf, die Starbucks in der Vorweihnachtszeit ins Rennen schickte. In den letzten Jahren druckte die Kette im Winter verschiedene Designs mit Christbaumkugeln, Nussknackern, Rentieren und Schneemännern auf die Pappbecher. In diesem Jahr wollten sie ohne Aufdrucke die "Einfachheit und Stille" von Weihnachten betonen.

12256871 1098218616869094 1203081057 n


Das passte einigen Amerikanern überhaupt nicht. Der Internetuser Joshua Feuerstein ging mit seinem Video so weit, die Behauptung aufzustellen, dass Starbucks Weihnachten von den Bechern entfernte, weil sie Jesus hassen. Er meinte, dass das Nicht-Design doch zu unchristlich sei.

Nun muss sich Starbucks auch noch gegen die rote Schleife von einem Eisbär-Keks behaupten. 
Twitter-User sehen die rote Schleife auf dem Christmas Eisbär-Keks nicht als Halsschmuck an, sondern als Blut. Einer twitterte: „Keine Ahnung, warum Starbucks denkt, Polarbären mit aufgeschlitzten Kehlen wären weihnachtlich.“
 

Der Eisbär-Keks von Starbucks
Der Eisbär-Keks von Starbucks

Echt jetzt?!
Man kann es auch ganz schön übertreiben. Wie seht ihr das? Findet ihr den Shitstorm gerechtfertigt - oder nicht?