"Spring Breakers": Die wilden Rollen der Girls

"Spring Breakers": ganz schön crazy.

Süß, schüchtern, lieb, brav - das war gestern. Jetzt starten Selena Gomez und Vanessa Hudgens mit neuen Rollen durch. Die Mädchen wollen als Schauspielerinnen in "Spring Breakers" ernst genommen werden.

Im Talk mit dem "Interview"-Magazin erzählt Sel jetzt ganz offen, warum sie sich für das Filmprojekt entschieden hat: "Ich wollte etwas komplett anderes machen, als bisher." Regisseur Harmony Korine unterstützte diese Veränderung von Anfang an. "Er wollte, dass wir alle aus diesem Good-Girl-Modus ausbrechen", berichtet Ashley Benson. Auch sie schüttelt mit dem neuen Film das "Pretty Little Liars"-Image ab.

Im Movie rauben vier College-Mädels ein Restaurant aus, um sich den Spring Break-Trip zu finanzieren. Dafür landen sie hintern Gittern und geraten in die Fänge eines Drogen-Dealers. Sie lernen seine Welt kennen: Drogen, Sex und Gewalt. Wie war es für Sel so ein hartes Girl zu spielen? "Ich habe vorher noch nie geraucht. Es war sehr lustig, sie mussten mir zeigen, wie es geht."

Wie sich die Girls später auf der Kinoleinwand machen? Das erfährst Du leider erst bei Filmstart. Ein Termin für Deutschland steht noch nicht fest, aber wir halten Dich natürlich auf dem Laufenden. Was glaubst Du, wer sich am besten schlägt? Passt das Bad-Girl-Dasein? Jetzt voten und kommentieren.