Zusätzliche Bälle im Spiel

Hier ist zu erkennen, dass gleichzeitig zwei Bälle im Spiel sind.

 

Was ist passiert?

In Finnland führt Haka Valkeakoski nach knapp einer Stunde mit einem 2:0, als ein Befreiungsschlag der Mannschaft aus Valkeakoski im Seiten-Aus landet. Weitergespielt wird dank eifriger Balljungen fortan mit zwei Bällen und plötzlich steht es 1:2. Und das Tor zählt, zum Ärger für Haka. Und es kommt noch schlimmer. Denn nur wenige Minuten später fällt das Ausgleichstor. Für Tabellenführer HJK ist der eine Punkt genug, aber für Haka Valkeakoski ist der entgangene Sieg sehr bitter, denn sie kämpfen um den Klassenerhalt.

 

Hätte das Tor zählen dürfen?

Das ist wie so häufig eine knifflige Angelegenheit. Das FIFA Regelwerk sagt Folgendes dazu:

Gelangt während des Spiels ein zweiter Ball aufs Spielfeld, hat der Schiedsrichter das Spiel nur zu unterbrechen, falls der Ball das Spiel beeinträchtigt. Dann würde das Spiel mittels Schiedsrichterball an der Stelle fortgesetzt, an der sich der Spielball zum Zeitpunkt der Unterbrechung befunden hat.

Zunächst ist zu klären, welcher der erste und welcher der zweite Ball ist: Im Video (unten) ist zu sehen, dass derjenige Ball, mit dem das Tor erzielt wird, zuerst im Spiel ist! Zwischenfazit: Tor korrekt!

Hat der zweite Ball das Spiel beeinträchtigt? Ja, in gewisser Weise schon. Zumindest die Spieler in Nähe des zweiten Balls halten diesen für den "richtigen". Alle anderen Spieler, also auch die Abwehrspieler, konzentrieren sich jedoch auf DEN Spielball und können das Tor nicht verhindern. Ob die "abgelenkten" Spieler entscheidend hätten eingreifen können, ist äußerst fraglich. Das ist Auslegungssache des Schiedsrichters. Und der ist auf DEN Spielball fokussiert. Zwischenfazit: Tor kann man geben.

Weiterhin muss der Ball von der Stelle aus eingeworfen werden, wo er das Spielfeld verlassen hat. Das ist wirklich schwer festzustellen. Tendenziell verlässt der Ball das Spielfeld zwischen den beiden späteren Einwurfstellen. Bei wenigen Metern Abweichung wird allerdings selten abgepfiffen, korrekt ist es aber nicht. Zwischenfazit: Tor eher irregulär.

FAZIT: Bei exakter Regelauslegung hätte das Tor nicht zählen dürfen. Da der Schiedsrichter und auch alle in die Spielsituation eingebundenen Spieler sich jedoch auf den "richtigen" Ball konzentrieren, ist die Entscheidung des Unparteiischen nachvollziehbar. Ebenso selbstverständlich sind allerdings die Proteste der Leidtragenden. Anhand der vorliegenden TV-Bilder lässt sich die Frage nicht zu 100 % aufklären.

 

Das Tor im Clip