Zittern bis zum letzten Elfer Bayern | Supercup | Elfmeter

Die Bayern haben zum ersten Mal den europäischen Supercup geholt!

Der FC Bayern München hat zum ersten Mal in seiner Geschichte den europäischen Supercup geholt! Der deutsche Rekordmeister bezwang das Premier-League-Team von Jose Mourinho nach einer spannenden Partie im Elfmeterschießen! Held des Abends war Bayern-Keeper Manuel Neuer, der mit mehr als nur einer Glanztat ein Bayern-Debakel verhinderte!

Für den FC Bayern entwickelte sich das Spiel um den europäischen Supercup in Prag gleich von Beginn an in eine Zitterpartie – mit einem guten Ausgang! Der der deutsche Rekordmeister besiegt den FC Chelsea im Elfmeterschießen mit 7:6 und holt die Supercup-Trophäe nach München.

Dabei sah es zunächst für die Bayern gar nicht so gut aus: Fernando Torres ließ Manuel Neuer bereits nach 8 Minuten alt aussehen: Nach einer Zucker-Flanke vom Ex-Leverkusener Andre Schürrle knipste der Spanier das 1:0 für die Blues. Bayern erhöhte zwar den Druck, konnte aber gegen die dicht gestaffelten Abwehrreihen der Londoner nichts ausrichten.

Erst zu Beginn der zweiten Halbzeit ließ es Franck Ribery, im Kasten hinter Petr Cech klingeln. Der frisch gebackene europäische Fußballer des Jahres wuchtet das Leder aus 20 Metern Entfernung in die Maschen.

Jetzt waren die Bayern hungrig – sie wollten das Tor: Immer wieder testeten die bayrischen Offensivkräfte Chelsea-Keeper Petr Cech. Ohne Erfolg. Doch auch Manuel neuer hatte auf der Münchener Grundlinie alle Hände voll zu tun, denn den Blues gelang es immer wieder über Eden Hazard und Andre Schürrle schnelle Konter zu fahren.

Resümee nach 90 Minute: Immer noch 1:1 unentschieden in Prag machen sich alle für die Verlängerung bereit. Alle? Nicht, ganz! Chelseas Ramires durfte die letzen Spielminuten von der Bank begutachten. Der brasilianische Mittelfeldspieler sah nach wiederholtem Foulspiel in der 85. Minute Gelb-Rot.

Auch die Verlängerung begann mit einem schnelle Tor – für die Blues. Eden Hazard, der insgesamt eine starke Partie spielte, natzt Philipp Lahm und Jerome Boateng bevor er in der 93. Minute das 2:1 für Chelsea knipste. Jetzt hieß es wieder Zittern für die Bayern: Chelsea machte hinten dicht und zog sich in Unterzahl beinahe komplett in die eigenen Hälfte zurück. Und als am Ende der Nachspielzeit schon alle Bayern-Fans die Köpfe sinken ließen kam Javi Martinez. Der Spanier sorgte in der 123. Minute für die Sensation! Mit seinem Last-Minute-Tor rettete Martinez die Bayern ins Elfmeterschießen.

Jetzt war wieder zittern angesagt. Aber: Alle Schützen der Bayern trafen. Lediglich bei Shaqiris Elfer hielt das komplette Stadion den Atem an: Der Schuss des bayrischen Kraftwürfels klatschte gegen die großen Handschuhe von Petr Cech – und von Dort aus ins Tor. Letzte Elfer: Romelu Lukaku gegen Manuel Neuer! Lukaku läuft an, verzögert, zieht ab und Neuer hält!

Das war's! Manuel Neuer, der die Bayern schon in den vorangegangenen 120 Minuten mit mehreren Glanztaten vor der Niederlage bewahrt hatte, hielt mit dem Ball von Lukaku die Trophäe in der Hand!

Jubelden Bayern – und ein verärgerte Jose Mourinho! Der Chelsea-Coach kläffte nach dem Spielt wütend: "Heute Abend hat die schlechter Mannschaft gewonnen!" Hat er Recht?