Zauber-Ronaldo gegen Spaniens Langweiler!

Beim WM-Achtelfinale 2010 setzt sich Spanien mit 1:0 gegen CR7 und Co durch.

Vor dem ersten EM-Halbfinale heute Abend zwischen Titelverteidiger Spanien und Portugal geht im Vorfeld mächtig die Post ab.

Erstens brennt sowieso immer die Luft, wenn die beiden Erzrivalen aufeinander treffen. Spanien und Portugal sind schließlich direkte Nachbarländer, haben in Sachen Fußball ungefähr so ein schlechtes Verhältnis wie Deutschland und Holland.

Zweitens: Viele Portugiesen spielen in Spanien, treffen nun auf ihre Teamkameraden (brisant!) oder auf Spieler, die auch in der Liga Erzrivalen sind. So ist es natürlich bei Ronaldo, der es fast mit der kompletten Mannschaft des FC Barcelona zu tun bekommt! Und die beiden Seiten könne sich überhaupt nicht leiden!

 

Spanien? Laaaaaaangweilig!

Diesmal kommt noch ein Punkt dazu, der den Hass zwischen beiden Lagern schürt: In Portugal wird die Spielweise der Spanier heftig kritisiert. Und: Nicht nur in Portugal. Seien wir mal ehrlich: Die Welt- und Europameister haben zwar pro Spiel fast 70 Prozent Ballbesitz (EM-Bestmarke). Aber: Was machen sie draus? Fast nix. Xavi, Iniesta und Co schieben sich die Pille gefühlte 100 Mal zu, ohne auch nur zum Schuss anzusetzen! Laaaaangweilig!

 

Ronaldo spektakulärer als ganz Spanien!

Die Folge: Sieht man mal vom Spiel der Spanier gegen die Iren ab, schießt Spanien pro Spiel nur acht Mal auf's Tor – und damit genau so oft wie Portugal-Superstar Ronaldo alleine. Und: "CR" zeigt dabei auch noch spektakuläre Distanzschüsse (statt den spanischen "Schiebern"), irre Fallrückzieher und geile Kopfbälle!

 

Spanien wackelt!

Achtung, ihr Spanier: Wer glaubt, dass die heutige Partie schon vorher gelaufen ist, der liegt komplett daneben. Schon das erste portugiesische EM-Spiel gegen Deutschland hat gezeigt: Die Jungs sind gut drauf - trotz der 0:1-Niederlage. Und: Damals hatten Jogis Jungs Ronaldo fantastisch im Griff. Will Spanien weiterkommen, müssen sie Ronaldo ebenfalls ausschalten. Und das dürfte in dessen aktueller Form mega-schwer werden. Deshalb die BRAVO SPORT-Vorhersage: Die Partie heute geht beim Stande von 1:1 ins Elfmeterschießen. Und dann? Gewinnt der Glücklichere …