Xavi ist auf Iker Casillas' Seite! |Real Madrid

Xavi und Iker Casillas haben sich gern

In der spanischen Liga sind sie auf dem Spielfeld Rivalen, doch normalerweise sind Xavi und Iker Casillas dicke Buddys, die auch in der spanischen Nationalmannschaft Seite an Seite Erfolge feiern. Jetzt hat sich Xavi öffentlich zu der schwierigen Situation von Iker Casillas bei Real Madrid geäußert.

Gemeinsam feiern sie den EM-Titel
Gemeinsam feiern sie den EM-Titel

Der 31-jährige Iker Casillas brach sich Mitte Januar die Hand – seitdem hatte er keine Chance mehr bekommen im Kasten der Königlichen zu stehen. Aber: Schon vor der Verletzungspause entschied sich Real-Coach Jose Mourinho immer öfter gegen Reals Nummer 1 im Tor. Er war der Meinung, der eigentliche Ersatztorhüter, Antonio Adán, sei der bessere Keeper; seit Januar vertraut er nun auf Neuzugang Diego Lopez. Klar, dass Mourinho mit dieser Meinung ziemlich alleine da steht – schließlich ist Iker Casillas nicht umsonst fünfmal in Folge zum Welttorhüter des Jahres gewählt worden.

Und auch Barcas Mittelfeldspieler Xavi versteht die Entscheidung von Mourinho nicht. Im spanischen Fernsehen sagte er, dass er es „unfair findet“, dass sein Freund und Nationalmannschaftskollege von Mourinho zum Bankdrücker degradiert wurde.

Dass Iker Casillas nur noch die zweite Wahl ist, stößt übrigens auch innerhalb des Teams auf Unverständnis, schließlich spielt kein Spieler so lange bei Real Madrid wie der Torwart, der seine Karriere als 8-Jähriger in der Jugend des spanischen Top-Vereins begann.

Deshalb kann sich [tag]Xavi[/tag] auch nicht vorstellen, dass ein Wechsel zum Liga-Rivalen FC Barcelona infrage käme: „Er wird niemals zu uns wechseln, dafür ist er viel zu sehr Madrilene – wenn er käme, wäre ich aber natürlich sehr glücklich.“

Was glaubt ihr: Wird sich die Situation für Iker Casillas ändern, falls Jose Mourinho nächste Saison zu einem anderen Klub wechselt?

Hier könnt ihr nachlesen, wie Xavi die Chancen von Barca im CL-Halbfinale gegen den FC Bayern einschätzt!