WWE Payback: Roman Reigns erntet erneut ein Pfeifkonzert

Roman Reigns
Roman Reigns kommt beim Publikum einfach nicht gut an

WWE Payback war der erste PPV nach Wrestlemania 32 und hielt für uns einige spannende Matches bereit. Speziell der Main Event zwischen Roman Reigns und AJ Styles war ein unterhaltsamer Fight. Nichtsdestotrotz wurde Reigns im Vorfeld, nach und während des Kampfen erneut gnadenlos von den Fans in Chicago ausgebuht. Mit einer sehr fragwürdigen Aktion wollte die WWE das Pfeifkonzert verhindern - erfolglos, wie sich im Nachhinein heraustellte.

 

WWE Payback: Kostenlose Poster als Akt der Verzweiflung?

Während der Show meldeten sich viele Fans bei Twitter zu Wort und enthüllten, dass der Sicherheitsdienst in der Halle kostenlose Roman Reigns Poster verteilte. Anscheinend wollte die WWE durch die Poster in den Fan-Mengen den Eindruck vermitteln, dass die Zuschauer hinter dem Anführer des "Roman Empire" stehen. 

Im Publikum waren nicht viele der Roman Reigns Poster zu sehen, allerdings wurden die wenigen vorhandenen häufig von den Kameras eingefangen. Die WWE versucht weiterhin krampfhaft Reigns als Publikumsliebling zu etablieren - anscheinend mit allen Mitteln.

Durch das schlechte Booking der WWE bezüglich des World Heavyweight Champions, werden jedoch auch in Zukunft keine kostenlose Poster oder sonstiger Merchandise helfen, um die Buh-Rufe gegenüber dem "Big Dog" einzudämmen.

Jetzt BRAVO bei WhatsApp abonnieren!