WWE: 60 Tage Sperre! Titus O'Neil verpasst Wrestlemania 32!

WWE: Titus O'Neil verpasst Wrestlemania 32
Titus O'Neil verpasst als nächster WWE Star Wrestlemania

Dieser Vorfall beschäftigt momentan die WWE: Nach der Verkündung von Daniel Bryans Karriereende gab es kurz vor Ende von Monday Night Raw eine Handgreiflichkeit zwischen WWE-Boss Vince McMahon und Titus O'Neil. Mit schlechtem Ausgang für Titus: Das Schwergewicht wurde von der WWE für 60 Tage gesperrt. Damit verpasst O'Neil Wrestlemania 32 - und nebenbei auch den größten Zahltag im Jahr für jeden Wrestler. Bitter! 

 

Titus O'Neil suspendiert: Was ist passiert?

Während Daniel Bryans Abschiedsrede versammelten sich gegen Ende der Show alle WWE-Superstars auf der Entrance-Bühne und nahmen an den typischen "YES!" Chants von Bryan teil. Mit dabei: Vince McMahon. Als dieser sich auf in den Backstagebereich machte, griff auf einmal Titus O'Neil relativ grob nach McMahons Arm - und dieser war davon überhaupt nicht begeistert. Doch seht selbst:

Der Hintergrund zu O'Neils Aktion ist nicht bekannt. Es wird jedoch vermutet, dass es sich eher um Spaß als Ernst handelte. Trotzdem bekam der ehemalige "Prime Time Player" eine Suspendierung für 90 Tage aufgebrummt. Die Sperre wurde jedoch mittlerweile auf 60 Tage verkürzt. Trotzdem wird er somit nicht bei Wrestlemania 32 dabei sein. 

 

WWE: Rassistische Motive oder erzieherische Maßnahme?

Nach dem Vorfall hagelte es Kritik in Richtung WWE: McMahon habe O'Neil angeblich aus rassistischen Motiven gesperrt. Selbst die New York Times verfasste einen Artikel in diese Richtung. Die WWE gab dazu jedoch ein Statement ab und lies verlauten, dass die Suspendierung zu 100 Prozent eine erzieherische Maßnahme sei. Titus habe seine Lektion nun gelernt und sein Fehlverhalten anerkannt. 

Titus und Batista
Titus gemeinsam mit Batista

Die Offiziellen sind angeblich seit längerer Zeit mit dem professionellen Verhalten mancher Stars unzufrieden. An Titus wurde nun wohl ein Exempel statuiert. Und das, obwohl der 38-Jährige von allen WWE-Stars momentan die meisten Termine in Sachen Engagement für gemeinnützige Zwecke entgegennimmt. Sehr ärgerlich!  

Jetzt BRAVO bei WhatsApp abonnieren!