Wunder mit Lewy und ohne CR7? CL-Check

Super-Star Cristiano Ronaldo droht wegen Kniebeschwerden auszufallen.

Ein Fünkchen Hoffnung auf ein Weiterkommen hat der BVB noch. Und dafür sind die Top-Stürmer der Klubs verantwortlich. Während Robert Lewandowski nach seiner Sperre wieder dabei ist, droht CR7 auszufallen.

CR7 im Training.
CR7 im Training.

Lewy glaubt noch an das Wunder. In der letzten Saison hat er vor heimischem Publikum gleich viermal gegen Real getroffen. Mit einer ähnlichen Gala könnte er die Königlichen alleine abfertigen, vorausgesetzt hinten steht die Null. Dabei helfen könnte ein Ausfall von Cristiano Ronaldo. Der Führende in der CL-Torschützenliste musste das Abschlusstraining wegen Schmerzen an der Patellasehne abbrechen. Schon länger wird über eine Knieverletzung des Weltfußballers spekuliert. In der Liga wurde CR7 zuletzt geschont, doch sein Trainer, Carlo Ancelotti, sagt, dass er gegen Dortmund wohl spielen werde.

Auch ohne Ronaldo wird es schwer, die Königlichen zu stoppen. Zumal der BVB die größeren Personalsoregn hat. Zu allem Übel ist auch der Einsatz von Nuri Sahin fraglich. Dennoch verspricht BVB-Coach Jürgen Klopp eine leidenschaftliche Vorstellung. Dafür hat er zwei Pläne aus der Schublade gezaubert. "Erster Plan: Besser verteidigen. Zweiter Plan: Chancen besser nutzen." Na, das klingt doch vielversprechend... Unterschätzen werden die Real-Stars den BVB jedenfalls nicht. Denn die 1:4-Pleite im Vorjahr war eine der härtesten Europa-Cup-Niederlagen in der Vereinsgeschichte.

  

Voraussichtliche Aufstellungen

Borussia Dortmund

Weidenfeller - Piszczek, Sokratis, Hummels, Durm - Jojic, Sahin - Großkreutz, Mkhitaryan, Reus - Lewandowski

Nicht dabei: Schmelzer (Faserriss), Subotic (Kreuzbandriss), S. Bender (Schambeinentzündung), Blaszczykowski (Kreuzbandriss), Gündogan (Nervenwurzelentzündung), Kehl (Gelbsperre)

Sperren drohen: S. Bender (2 Gelbe Karten)

Real Madrid

Casillas - Carvajal, Pepe, Sergio Ramos, Fabio Coentrao - Modric, Xabi Alonso, di Maria - Bale, Benzema, Cristiano Ronaldo

Nicht dabei: Arbeloa (Knieblessur), Marcelo (Muskelfaserriss im Oberschenkel), Khedira (Kreuzbandriss), Jesé (Kreuzbandriss)

Sperren drohen: Illarramendi (2 Gelbe Karten)

 

FC Chelsea vs. Paris SG

Die Fans an der Stamford Bridge erwarten ein Fußball-Spektakel.
Die Fans an der Stamford Bridge erwarten ein Fußball-Spektakel.

Der FC Chelsea steht nach der 1:3 Hinspiel-Niederlage vor einer schweren Aufgabe. Um in die nächste Runde einzuziehen brauchen die "Blues" einen 2:0-Sieg. Dass sie im eigenen Stadion defensiv sehr gut stehen, belegt folgende Statistik. Seit acht Spielen steht zu Hause die Null. Und noch krasser: José Mourinho hat noch keins seiner 77 Heimspiele als Chelsea-Trainer in der Liga verloren! Da wird auch Zlatan Ibrahimovic nichts dran ändern. Der Mega-Star der Franzosen fehlt verletzt.

Dann braucht es nur noch Tore, aber wer soll die machen? Fernando Torres ist nicht gerade die Treffsicherheit in Person und Samuel Eto'o war länger verletzt. Doch einen dieser Stürmer wird Mourinho aufbieten müssen. In der offensiven Dreierreihe werden wohl Eden Hazard, Oscar und André Schürrle auflaufen. Chelsea wird versuchen, die Franzosen früh unter Druck zu setzen und das Spiel zu diktieren. Dann sind sie anfällig. Dann hat Chelsea noch eine Chance.

  

Voraussichtliche Aufstellungen

FC Chelsea

P. Cech - Ivanovic, Cahill, Terry, Azpilicueta - David Luiz, Lampard - Schürrle, Oscar, Hazard - Fernando Torres

Nicht dabei: Matic (nicht spielberechtigt), Ramires (Gelbsperre), Salah (nicht spielberechtigt)

Sperren drohen: Ivanovic (2 Gelbe Karten), Mikel (2 Gelbe Karten)

Paris SG

Sirigu - van der Wiel, Alex, Thiago Silva, Maxwell - Verratti, T. Motta, Matuidi - Lucas Moura, Cavani, Lavezzi

Nicht dabei: Ibrahimovic (Oberschenkelverletzung)

Sperren drohen: Alex (2 Gelbe Karten), Matuidi (2 Gelbe Karten), T. Motta (2 Gelbe Karten), Rabiot (2 Gelbe Karten), Cavani (2 Gelbe Karten)