Wrestlemania 32: Bringt die WWE durch Dean Ambrose die Attitude Ära zurück?

Dean Ambrose Attitude Ära
Der "Lunatic Fringe" ist einer der beliebtesten Superstars der WWE

Die WWE hat vor kurzem ein Trainings-Video von Dean Ambrose veröffentlicht, in dem er sich auf sein Match bei Wrestlemania 32 mit Brock Lesnar vorbereitet. Einige Stellen in dem Video versetzen dabei alle Fans in helle Aufregung: Deutet die WWE eine Rückkehr der Attitute Ära an?  

 

Dean Ambrose: Bringt er die Attitute Ära zurück?

Das Video zeigt Ambrose u.a. während seiner Zeit in anderen Wrestling-Ligen wie etwa Combat Zone Wrestling (CZW) oder Dragon Gate USA unter seinem Alias "Jon Moxley" aktiv war. Allein dieser Schritt ist für die WWE schon ungewöhnlich, da sie die Karrieren ihrere Superstars in Indepent-Ligen gerne verschweigen. Und speziell die CZW ist das komplette Gegenteil von dem momentan sehr familienfreundlichen Produkt der WWE. 

Matches in diesen Ligen sind um einiges härter, oft auch brutal. Ambrose lieferte sich in der CZW einige spektakuläre Fights - allerdings waren diese nicht unbedingt für die Augen von Kindern unter 14 Jahren geeignet. 

 

Dean Ambrose vs Brock Lesnar: Darum ist dieses Match so wichtig

Bereits vor einigen Wochen ließ die WWE viele Zuschauer erstaunt vor den TV-Geräten sitzen, als Dean Ambrose von Mick Foley einen mit Stacheldraht versehenen Baseballschläger überreicht bekam. War dies eine symbolische Übergabe der Hardcore Legende Foley an den Lunatic Fringe? Soll er das Aushängeschild der neuen Attitute Ära werden? 

Mittlerweile gilt es als sicher, dass im Match mit Brock Lesnar bei Wrestlemania 32, für WWE-Verhältnisse, ungewöhnlich viel Blut fließen wird. Dieser Kampf könnte ein neues (und gleichzeitig altes) Zeitalter einläuten. Ambrose vs Lesnar ist daher der eigentliche Main Event des Abends und sollte vom WWE-Universum ganz genau verfolgt werden.  

Jetzt BRAVO bei WhatsApp abonnieren!