WM: Löw und Co. zu den Gruppen

Bundestrainer Joachim Löw vor der Auslosung der WM-Gruppen in Brasilien.

Die WM-Gruppen stehen fest. Aber was sagen die Verantwortlichen zur Auslosung. Finden Löw und Co. die Gruppen ok oder war der Auslosungs-Modus der FIFA doch zu kompliziert.

Joachim Löw: "Wir treffen alte Bekannte und sind nicht unzufrieden. Brasilien ist der Topfavorit mit dieser Urkraft und Energie zu Hause. Dazu kommt der Heimvorteil als Trumpfkarte. Chile und Mexiko sind immer für Überraschungen gut", so der Bundestrainer, der vor allem auch mit dem Weltmeister rechnet: "Spanien wird erneut eine hervorragende Rolle spielen, auch Italien mit seinen großen taktischen Fähigkeiten. Die Niederlande sind mit Trainer Louis van Gaal auch wieder sehr stark geworden, Frankreich kann nicht nur wegen Franck Ribery immer weit kommen. Belgien ist vielleicht so etwas wie der Geheimfavorit.

Oliver Bierhoff: Wir müssen nicht unzufrieden sein. Alle Gegner sind machbar. Es ist klar, dass wir der Favorit sind. Nun werden wir in den nächsten Tagen entscheiden, wo wir unser WM-Quartier aufschlagen."

Mesut Özil: "Schwierig, aber machbar. Ich freue mich darauf, Cristiano Ronaldo, Fabio Coentrao und Pepe zu treffen."

Jürgen Klinsmann (Ex-Bundestrainer und US-Coach): "Eine verrückte Geschichte. Aus amerikanischer Sicht ist das eine Wahnsinns-Gruppe, es könnte nicht schwieriger werden. Wir wollen den Deutschen einen echten Kampf liefern. Wir werden sehen, was möglich ist und sind bereit dafür. Wir trauen uns zu, in dieser Hammergruppe durchzukommen.

Kevin-Prince Boateng: "Bruder, es ist wieder so weit. So schön ist das Leben. Mein Wunschlos. Man sieht, dass Wünsche noch in Erfüllung gehen können. Ich freue mich auf das Duell und das nächste Spiel gegen meinen Bruder bei einer Weltmeisterschaft. Auch das Spiel gegen meinen Mannschaftskameraden Jermaine Jones ist einfach toll.

Cesare Prandelli (Trainer Italien): "Wir haben die schwierigste Gruppe, das wird uns ins Schwitzen bringen. Wenn wir gut vorbereitet ankommen, bin ich sicher, dass wir ein großartiges Turnier spielen werden."

Vicente del Bosque (Trainer Spanien): ""Es wird nicht einfach für uns. Ich würde es nicht als Todesgruppe bezeichnen, aber es wird schwer. Es wird seltsam sein, gegen die Niederländer zu starten, weil es ja das letzte Spiel der WM 2010 war.