Wer soll Bayerns Elfer schießen?

Thomas Müller verschießt gegen Arsenals Lukasz Fabianski

Vielleicht ist es die einzige Schwachstelle der "Über-Bayern": Bei Elfmetern sind sie nicht mehr so cool wie früher. Während früher noch bombensichere Schützen wie Gerd Müller, Paul Breitner oder später Michael Ballack, Roy Makaay und Lukas Podolski fast blind vom Punkt trafen, haben die aktuellen "Top-Schützen" alle schon mal versagt. Wer soll die Elfmeter beim FC Bayern schießen?

 

Favoriten-Check

David Alaba: Der Linksverteidiger setzte in der Saison 2011/12 Duftmarken, als er mit gerade mal 19 Jahren in den Elfmeterschießen gegen Gladbach (DFB-Pokal) und Real Madrid (CL-Halbfinale) jeweils als Erster schoss und bombensicher in die Ecke verwandelte. Es sah aus, als hätte Bayern seinen neuen Elfer-Spezialisten gefunden. Seitdem hat Alaba aber schon drei Mal verschossen, zuletzt im CL-Hinspiel gegen Arsenal, als er den linken Pfosten traf.

Thomas Müller: Nach Alabas Fehlversuchen war er Bayerns Schütze Nummer 1. Immerhin: Diese Saison hat er mit fünf die meisten aller Bayern-Elfer versenkt (drei in der Liga, jeweils einen in CL und DFB-Pokal). Dem gegenüber stehen aber auch schon zwei vergebene Strafstöße. Müllers Problem: Er hat keine Lieblingsecke, sondern guckt die Torhüter aus, um dann in die jeweils andere Ecke zu schieben. Bleibt der Keeper lange stehen, hat er Schwierigkeiten.

Arjen Robben: Bis zur Saison 2011/12 unumstrittener Elfmeter-Experte. Aber dann kam das Saisonfinale ... Gegen Dortmund verschoss er die letzte Chance auf die Meisterschaft, gegen Chelsea hätte er per Elfer den Deckel draufmachen und Bayern wohl schon ein Jahr früher den CL-Sieg bescheren können. Seit diesem "Trauma" hielt er sich vom Punkt zurück, diese Saison ist Robben aber wieder da! Gegen Schalke traf er sicher, sein Kommentar: "Wenn der Trainer mich bestimmt, bin ich bereit!"

Franck Ribery: Vergab schon öfter leichtsinnig Strafstöße. Zum Beispiel 2008 in Cottbus oder 2009 mit einem lässigen Lupfer in die Tormitte gegen den VfB Stuttgart. Eigentlich eine coole Nummer - wenn der Torwart nicht stehen geblieben wäre und das Ding aufgefangen hätte ... Bei den Elfer-Krimis gegen Real und Chelsea 2011/12 war er jeweils schon ausgewechselt worden, zuletzt traf er diese Saison gegen Pilzen sicher.

Bastian Schweinsteiger: Seit seinem Fehlversuch im CL-Finale gegen Chelsea versuchte er es erst ein Mal wieder vom Punkt: Beim Ligatotal-Cup 2012 gegen Werder Bremen und verschoss auch da. Vorher galt Schweini als sicher, schoss gerne den fünften und oft letzten Versuch im Elfmeterschießen. Mittlerweile lässt er den anderen aber gerne den Vortritt.

Philipp Lahm: Der Kapitän verschoss 2011/12 gegen Real und 2010/11 in der Liga gegen Wolfsburg, verwandelte aber zwei Mal gegen Chelseas Elfer-Killer Petr Cech (CL-Finale 2012 und Euro Supercup 2013). Lahm schießt mal so, mal so - schwer auszurechnen aber auch nicht immer sicher.