Weltraum-Sprung Live-Ticker: Baumgartner Felix springt heute aus dem Weltall! Red Bull Stratos Live Ticker

Felix Baumgartner steigt nach der vorläufigen Absage enttäuscht aus der Kapsel (Quelle: facebook.com/FelixBaumgartner)

Der Überschall-Sprung von Felix Baumgartner in New Mexico hat soeben begonnen. Die Wetterlage ist augenblicklich perfekt für den Start des Extremsportlers! Vergangenen Dienstag wurde der Rekordversuch in letzter Sekunde abgebrochen. Die Mission für den Sprung vom Weltall zur Erde war schon startklar, als eine Windböe den Ballon erfasste und den Aufstieg zu gefährlich machte. Lest hier nach, was gestern bei Red Bull Stratos passiert ist und wie es jetzt weitergeht.

Drucken

Senden

Feedback

Merken

4.10.2012

Livestream Extremsportler Baumgartner Richtung Stratosphäre gestartet

Felix Baumgartner: Als erster Mensch durch die Schallmauer Zur Großansicht

AP/ Red Bull

+++ Doppelt so schnell wie geplant +++

Derzeit steigt der Ballon mit sechs Metern in der Sekunde - doppelt so schnell wie geplant. Die Experten im Kontrollzentrum geben aber Entwarnung: Kein Grund zur Sorge.

+++Baumgartner hält immer wieder Rücksprache mit der Bode-Crew und Coach Kittinger+++

Da flattert nicht nur der Ballon, sondern auch Baumgartner's Nerven

+++Baumgartner auf 10.000 Meter Höhe - Gefährliche Höhe für den Extremsportler+++

Die Außentemperatur liegt bei -45°

+++ Der Start gelingt, der Ballon steigt +++

Der Start hat geklappt: Der Ballon steigt, die Kapsel hängt dran - Jubel in Roswell. Baumgartners Mutter steht am Boden - sie wischt sich eine Träne aus dem Auge.

+++ Besondere Choreografie +++

+++ Blauer Himmel über New Mexiko +++

Gute Neuigkeiten aus der Kommandozentrale: Die Wetterlage ist perfekt für den Start des Extremsportlers, erklärt Meteorologe Don Day. Angeblich soll es sogar schon in zehn Minuten losgehen.

+++ Felix Baumgartner schreibt auf seiner Facebook-Seite: "Das Glück war heute nicht auf unserer Seite. Wir waren startklar und bereit zum abheben, ich saß bereits in der Kapsel. Dann kam eine Windböe und killte unseren Ballon. Die Konsequenz war, dass wir den Start absagen mussten. Jetzt starten wir noch mal neu und warten auf die nächste Chance. Drückt die Daumen! FELIX"

+++ Frühester neuer Starttermin ist doch nicht heute, sondern am Donnerstag. Das Team checkt die Wetterbedingungen der nächsten Tage um einen optimalen Startzeitpunkt zu finden +++

Quelle: twitter.com/redbullstratos
Quelle: twitter.com/redbullstratos

+++ Unklar ist noch, ob der Ballon bei dem Windstoß beschädigt wurde. Laut ersten Informationen ist die Mission Stratos vorerst auf morgen, Mittwoch, verschoben worden. +++

+++ Schwer enttäuscht verlässt Felix Baumgartner die Kapsel. Für die TV-Zuseher winkt der Extremsportler gequält in die Kameras. +++

+++ Die Mission Red Bull Stratos ist vorerst abgebrochen. Ein heftige Windstoß hat den halb aufgeblasenen Ballon erfasst und zu Boden gedrückt. Die Verantwortlichen haben Stratos darauf vorerst abgesagt. Wann ein neuer Versuch gestartet werden soll, ist unklar. Die Wetterprognose für die nächsten Tage verheißt jedenfalls nichts Gutes. +++

+++ Felix Baumgartner ist laut eigenen Angaben also bereit, auch der Wind (Stärke 1 km/h) macht keine Probleme. Der Ballon bereit weiter große Probleme. Beim Aufblasen hat er sich verdreht... +++

+++ Der Start verzögert sich: "Obwohl Felix bereits in der Kapsel sitzt, kann der Ballon noch nicht gefüllt werden. Die Ursache ist unbekannt", berichtet SN-Korrespondent Berthold Schmid. +++

+++ Felix Baumgartner bereitet sich auf die Atmung in der Kapsel vor. Dazu atmet er reinen Sauerstoff um das Stickstoff aus dem Blut zu bekommen (Bild) +++

Quelle: twitter.com/redbullstratos
Quelle: twitter.com/redbullstratos

+++ Mit dem Start um 19.15 Uhr geht für Felix Baumgartner ein langer Weg zu Ende: Fünf Jahre trainierte der Salzburger für seinen Sprung aus 36 Kilometern Höhe. Im März gelang der erste Testsprung erfolgreich aus rund 21,8 Kilometern, im Juli erfolgte der zweite Sprung aus rund 30 Kilometern. +++

+++ Den Schutzanzug hat Red Bull Stratos-Mann Baumgartner jetzt angelegt, der Countdown läuft wieder. Um 19.30 Uhr soll es wirklich losgehen! +++

+++ Der riesige Ballon wird bereits entrollt und vorbereitet +++

+++ Auf dem Bild sieht das Wetter gut aus, aber offenbar ist der Wind immer noch zu stark +++

+++ Die Kapsel ist schon startklar und in Startposition (siehe Bild) +++

Quelle: twitter.com/redbullstratos
Quelle: twitter.com/redbullstratos

+++ Der Chef-Meteorologe der Mission, Don Day schätzt die Chancen, dass der Sprung heute tatsächlich noch stattfinden kann auf 50:50 +++

+++ Der Start wird erneut verschoben. Vor 19:30 Uhr (11:30 Uhr Ortszeit) geht's nicht los. Grund: Der Wind +++

+++ Da ist sogar noch Zeit für einen Smoothie, bevor er los geht um sich umzuziehen +++

+++ Baumgartner bleibt nichts anderes übrig, als im Wohnwagen zu sitzen und darauf zu warten, dass der Wind nachlässt. Den Spezial-Anzug hat er noch nicht an +++

+++ Viel Wind um nichts? Im Gegenteil: Auch beim im Moment herrschenden (leichten) Wind wäre der Jump viel zu riskant. Der eigentlich für 14 Uhr geplante Sprung wurde so auf 15:30 Uhr (Ortszeit: 7:30) verlegt +++

Ballon Red Bull Stratos
Ballon Red Bull Stratos

+++ Auf www.redbullstratos.com bekommt ihr Infos über die Technik und die Sicherheitsvorkehrungen +++

+++ Mit Hilfe dieses Ballons soll Baumgartner in bis zu 40 Kilometer Höhe aufsteigen und beim Absprung die Schallmauer durchbrechen +++

+++ Der Ballon wird langsam mit Helium gefüllt. Der Countdown wurde allerdings unterbrochen, da Wind aufgekommen ist, der Probleme bereiten könnte +++

+++ Vor Ort ist es noch ziemlich dunkel. In Roswell/New Mexico ist es 8 Stunden früher als hier +++

Die Kapsel von innen
Die Kapsel von innen

+++ Red Bull twittert ein Bild aus der Kapsel. So sieht es da im Moment aus +++

+++ Dazu gehört auch, dass er sich langsam seinen Spezial-Anzug anzieht ++++

+++ Baumgartner fängt jetzt mit den Vorbereitungen auf den Start an +++

eabff2ef071e9d7e2abca3c4fc8b346d

+++ Felix Baumgartner ist bereits in Roswell und hat den Medizin-Check gemacht +++

+++ So sieht das Mission Control Center von außen aus. Ein Haufen Technik für Fernseh-Übertragungen, Wetterüberwachung und so weiter wurde extra für dieses Event nach Roswell gekarrt +++

 

Clip: So könnt ihr den Sprung live im Video sehen