FIFA-Weltrangliste: Deutschland nur noch Dritter!

Mario Götze
In der FIFA-Weltrangliste ist Deutschland nur noch auf Rang drei!

Deutschland verliert einen weiteren Platz in der FIFA-Weltrangliste. Selbst ohne Länderspiele rutscht unsere DFB-Elf auf Rang drei ab!

Vor kurzem erst hat Deutschland Rang eins in der FIFA-Weltrangliste an Argentinien verloren. Nun ist aber auch Belgien an der Mannschaft von Joachim Löw vorbeigezogen. Der Grund dafür ist ausgerechnet das gute Abschneiden bei der WM 2014 in Brasilien! Denn: Die gewonnen Punkte aus dem Juli des Vorjahres fallen im neuen Ranking weg. Damit hat Deutschland den Großteil seiner Punkte verloren! Noch schlimmer traf es jedoch die Niederlande. Unsere Nachbarn rauschten von Platz fünf auf Rang zwölf herab.

Trotz der Niederlage im Copa-Finale hat sich Argentinien auf Rang eins der FIFA-Weltrangliste vorgearbeitet - das erste Mal seit rund sieben Jahren. Grund dafür ist, dass die Spiele bei internationalen Turnieren (wie die Copa) stärker gewichtet werden, als Testspiele oder Qualifikationspartien. Ein 1:2 gegen die USA und das 7:0 gegen Gibraltar haben Deutschland somit nicht gereicht, um die Spitzenposition zu halten.

 

FIFA-Weltrangliste: Top-Ten im Überblick

PlatzTeamPunkte
1Argentinien1425
2Belgien1244
3Deutschland1226
4Kolumbien1218
5Brasilien1186
6Portugal1177
7Rumänien1166
8England1157
9Wales1157
10Chile1124

Die FIFA-Weltrangliste wurde erstmals im August 1993 für die Nationalmannschaften der Männer erhoben. Bei den Frauen gibt es dieses Ranking seit 2003. Sie dient dazu, die Stärke der Nationen einzuordnen und sie ist auch die Grundlage für die Einteilung von verschiedenen Lostöpfen.

 

FIFA-Weltrangliste: So wird sie berechnet

Die Berechnung der FIFA-Weltrangliste ist äußerst komplex. Eine mathematische Formel ist dafür eigens aufgestellt worden. Darin werden die einzelnen Spielergebnisse der Länder, die Wichtigkeit des Spiels, die Stärke der jeweiligen Gegener und der Mittelwert aus den Stärken des jeweiligen Kontienentalverband der Teams berücksichtigt.

 

FIFA-Weltrangliste: Die Kritik

Vor allem die Berechnung der FIFA-Weltrangliste ist immer wieder umstritten. Die Komplexität wird immer wieder angeprangert, doch eine vernünftige Alternative wurde noch nicht gefunden. Daher ist es für einige auch immer wieder überraschend, dass Länder wie Kolumbien oder Uruguay einer der vorderen Plätze belegen.

Entspricht die neue Weltrangliste der Realität? Schreib es in die Kommentare!