Watzke: "Lewa defintiv beim BVB"

Laut Watzke nächste Saison "defintiv bei Borussia Dortmund": Robert Lewandowski.

Das Wechsel-Theater um Robert Lewandowski scheint von Seiten Borussia Dortmunds endgültig beendet. Nach der Absage an einen Wechsel zum FC Bayern in diesem Sommer erteilte BVB-Boss Hans-Joachim Watzke auch einem Wechsel des Polen ins Ausland eine Absage und zog einen Strich unter die "Akte Lewandowski". Der BVB plant laut Watzke für die kommende Spielzeit fest mit dem Stürmer.

"Robert wird nun definitiv in der nächsten Saison bei Borussia Dortmund spielen. Wir brauchen Planungsklarheit", sagte Watzke im Interview mit der "Süddeutschen Zeitung". Das Wechsel-Theater ist damit endgültig beendet, zumindest aus Sicht von Borussia Dortmund. Ob der polnische Nationalstürmer, der nächste Woche seine Freundin Anna Stachurska heiraten wird, das Machtwort des BVB-Chefs dieses Mal akzeptiert, dürfte mehr als fraglich sein.

Nach der klaren und deutlichen Absage an einen Wechsel zum FC Bayern in diesem Sommer beendet Watzke nun auch Spekulationen um einen vorzeitigen Wechsel von "Lewa" ins Ausland. Zuletzt wurde darüber spekuliert, dass Dortmund den Polen in diesem Sommer ins Ausland verkaufen möchte, um einen Transfer des Top-Stürmers zu den Bayern komplett zu verhindern. Die heißesten Kandidaten für einen Kauf des Torjägers waren zuletzt die beiden Premier-League-Klubs Manchester United und Manchester City.

Dass der FC Bayern große Anstrengungen unternehmen wird, Lewandowski noch in diesem Sommer loszueisen deutet sich nicht an: Laut Medienberichten soll nämlich Bayern-Boss Rummenigge dem Berater des Polen signalisiert haben, dass man ihn auch 2014 gerne unter Vertrag nehmen würde. Klingt nicht gerade wie der große Kampfeswillen um Lewandowski. Die Bayern scheinen die Ansage aus Dortmund also nun ernst zu nehmen. Aus Sicht der Dortmunder ist klar, dass es schwierig werden dürfte, Lewandowski in der kommenden Saison durch einen Neuzugang 1:1 zu ersetzen, deshalb scheinen die Verantwortlichen einen Neuzugang zu suchen, der in der kommenden Saison im Schatten des polnischen Torjägers an das Team herangeführt werden soll und diesen dann ab 2014 vollständig ersetzen soll. Ob dieser Plan gelingt hängt davon ab, ob Lewa seinen Verbleib in Dortmund jetzt akzeptiert und ob er dann an seine Leistungen der vergagenenen Saison anknüpfen kann, bzw. will.

Alles zum Wechsel-Theater um Robert Lewandowski findet ihr in unserer Timeline! Und wir wollen von euch wissen: Glaubt ihr, dass "Lewa" seinen Verbleib nun akzeptiert? Und haltet ihr es aus Sicht des BVB für richtig, den Polen mit aller Macht zu halten?