Vorschau Gruppe C

Kampf ums Viertelfinale: Spaniens Javier Martinez (l.) gegen Italiens Balotelli.

Auf den ersten Blick sieht alles ganz einfach aus, wenn man Gruppe C tippen soll: Spanien kommt locker weiter, Italien auch. Und Kroatien und Irland streiten sich um Platz drei. Aber: Ist es wirklich so einfach? BRAVO SPORT Andreas meint: Nein! Zumindest für die Italiener wird es ein knüppelharter Kampf …

Spanien: Die Dominatoren

Erstmals seit über 30 Jahren reist ein Team als amtierender Welt- und Europameister zu einer EM-Endrunde. Deshalb verwundert es kaum, wenn man Spanien als Gruppensieger tippt. Doch Probleme haben auch sie: Abwehrboss Carles Puyol fehlt ebenso wie Top-Knipser David Villa. Doch egal wie die Stürmerposition jetzt besetzt wird: Für den Gruppensieg reicht's. Und zum Auftakt gegen Italien gibt's ein 2:0.

Italien: Das große Zittern

Wettskandal in der Heimat, verletzte Spieler und schlechte Form: Hört sich nicht nach einer Top-EM für Italien an. Schon in der Gruppe könnte es eng werden. Zum Beispiel gegen die Iren, gegen die sich Italien schon in der Quali extrem schwer tat. Italien braucht mehr als eine starke Abwehr, um weiterzukommen. Trotzdem: Sie kämpfen sich in die K.o.-Runde. Doch dann wird's eng.

Kroatien: Der Olic-Schock als Bremse

Der Ausfall von Ivica Olic hat die Kroaten einige Prozent ihrer Außenseiter-Chance gekostet. Jetzt muss das Team den Schock kompensieren. Allerdings fehlt es nach vorne an Durchschlagskraft. Das Viertelfinale ist in weiter Ferne. Schon zum Auftakt gegen Irland wird's schwer. Mein Tipp: 0:0.

Irland: Außenseiter ohne Druck

Die Iren kommen aus der besten Ausgangsposition: Keiner rechnet mit dem Team von der "Grünen Insel". Dabei hat die Mannschaft von Taktik-Genie Giovanni Trapattoni seit über einem Jahr kein Spiel verloren! Sie werden zumindest Kroatien und Italien das Leben schwer machen. Platz drei ist mindestens drin!