Volland exklusiv: „Wissen, wo wir ansetzen müssen!“

Kevin Volland
Wir haben mit Kevin Volland über die alte und neue Saison gesprochen.

Kevin Volland hat mit der TSG Hoffenheim in der abgelaufenen Saison die Europa League knapp verpasst. Wir haben mit dem Nationalspieler über die Spielzeit, seine Ziele und Trainer Markus Gisdol gesprochen.

BRAVO SPORT: Hi Kevin! Wie bitter war es, die Europa League nach einer langen Saison letztlich so knapp zu verpassen? Grübelt man da nicht noch lange, wo man die fehlenden zwei Punkte hätte holen können?

Kevin Volland: Darüber musste ich nicht grübeln. Wir alle wissen, dass wir die guten Leistungen unserer Hinrunde in der Rückrunde nicht bestätigen konnten. Uns hat die Konstanz gefehlt, die ein Klub braucht, um nach 34 Spieltagen auf einem Platz zu stehen, der für die Teilnahme an einem internationalen Wettbewerb berechtigt.

BRAVO SPORT: Also beschäftigt dich das Thema nicht mehr?

Kevin Volland: Nein. Wir haben bis zuletzt alles dafür getan, nach Europa zu kommen. Natürlich waren wir am Ende enttäuscht, dass es dann doch nicht gereicht hat. Aber wir wissen, wo wir in der kommenden Saison ansetzen müssen, um es besser zu machen. 

BRAVO SPORT: Ihr geht in die dritte komplette Saison unter Trainer Markus Gisdol. Wie lauten der Saisonplan und euer Ziel?

Kevin Volland: Zum Ziel kann ich noch nichts sagen. Wir haben uns nach der abgelaufenen Saison lange nicht gesehen, und die Vorbereitung hat ja gerade erst angefangen. Aber in den nächsten Tagen und Wochen werden wir uns sicherlich auch über unsere Ziele unterhalten.

Das komplette Interview findet ihr in userer aktuellen Ausgabe, die bereits am Kiosk erhältlich ist.

Unsere neue Ausgabe ist ab sofort erhältlich.
Unsere neue Ausgabe ist ab sofort erhältlich.