VfB Stuttgart feuert Labbadia Bruno Erste Trainerentlassung

Ahnte Bruno Labbadia im Spiel gegen Augsburg schon, dass er gefeuert wird?

Die erste Trainerentlassung dieser Bundesliga-Saison gibt's schon nach dem dritten Spieltag. Der VfB Stuttgart wirft Coach Bruno Labbadia und Co-Trainer Eddy Sözer raus. Der Schritt kündigte sich nach der Pleite gegen den FC Augsburg bereits an, einen Nachfolger gibt es noch nicht.

Seit Dezember 2010 war Bruno Labbadia Chef-Coach beim VfB Stuttgart, am heutigen Montag endet dieses Kapitel seiner Laufbahn. In einer knappen Mitteilung auf der Vereinshomepage gibt der VfB heute bekannt, dass sich der Verein von Labbadia und dessen Co-Trainer Eddy Sözer trennt. In dieser Saison gelang den Stuttgartern in fünf Pflichtspielen nur ein Sieg im DFB-Pokal gegen den Fünftligisten BFC Dynamo Berlin. In der Bundesliga setzte es drei Niederlagen (2:3 in Mainz, 0:1 gegen Leverkusen und 1:2 in Augsburg). Zudem verloren die Stuttgarter im Europa League Playoff Spiel gegen den kroatischen Klub HNK Rijeka. Was die Verantwortlichen beim VfB außerdem gestört haben wird, ist dass beim VfB bisher weder ein festes Konzept, noch eine Stammelf zu erkennen ist. Labbadia ließ seine Mannschaft in den fünf Spielen mit vier verschiedenen Grundaufstellungen auflaufen. Mal spielte er mit Dreierkette, mal mit einem Stürmer, mal mit zwei Angreifern. Die Niederlage gegen den FC Augsburg, bei dem die Stuttgarter erneut enttäuschten, ließ den Klubbossen und Sportdirektor Fredi Bobic offenbar keine andere Wahl, als den Trainer zu entlassen.

Was haltet ihr vom Labbadia-Rausschmiß? Ist das die richtige Entscheidung? Oder ist das Team schuld?