Usain Bolt

Usain Bolt feiert seinen Triumph in bekannter Pose.

Darauf hat Olympia gewartet: Die 100 Meter der Herren sind der Höhepunkt der olympischen Spiele!

Usain Bolt hat es geschafft! Nach seinem Olympia-Sieg von 2008 in Peking gewinnt er erneut Gold über die 100 Meter. Der Jamaikaner war als Favorit an den Start gegangen. Aber: Ganz so einfach wie bei seinem Rekordlauf von Berlin sollte es nicht werden. Die Konkurrenz ist besser geworden. Yohan Blake hatte Bolt dieses Jahr besiegt und auch die US-Amerikaner haben aufgeholt. Bolt ließ sich nicht beirren. Er klopfte schon im Vorfeld große Sprüche und machte sich selbst Druck. Diesen scheint er zu brauchen. Um 22.52 Uhr fällt der Startschuss: Bolt (kein guter Starter) kommt nur mittelmäßig aus dem Block und läuft lange Zeit auf Augenhöhe. Auf den letzten 20 Metern kann er sich aber entscheidend absetzen. 9,63 Sekunden stehen auf der Anzeigetafel: Olympia-Rekord! Danach kennt der Jubel keine Grenzen.

 

Bolt privat

Usain Bolt ist der Shooting-Star der Leichtathletik, der mit seinem coolen Auftreten auffällt und zum Sympathie-Träger wird. Für seine markante Siegerpose ist er weltweit bekannt. Bei einer Körpergröße von 1,95 Metern wiegt der Weltrekordler 94 Kg und glänzt mit einem muskulösem Body.

Bolt ist 25 Jahre alt und wurde in der kleinen Gemeinde Trelawny Parish in Jamaika geboren. Schon mit 9 Montan war der kleine Usain auf den Füßen unterwegs - Papa Wellesley und Mama Jennifer mussten schon früh aufpassen, dass ihr flinker Junge nicht davon lief. Mit 8 Jahren kam Usain Bolt dann zur Leichtathletik. Internationale Aufmerksamkeit erlangte Bolt 2002, als er im Alter von nur 15 Jahren vor heimischem Publikum in Kingston Juniorenweltmeister über 200 Meter wurde. Dabei wollte er ursprünglich Cricket-Profi werden. Die Universität der Westindischen Inseln (UWI) in Mona ernannte den 100- und 200-m-Weltrekordler zum Ehrendoktor der Rechte.