Unsere Stars bei der Ski-WM

Goldhoffnug beim Herren-Slalom: Felix Neureuther.

Das österreichische Schladming ist vom 4. bis zum 17. Februar 2013 Schauplatz der Ski-WM 2013. Wir stellen euch die deutschen Medaillenhoffnungen vor. Bei den Damen sind Superstar Maria Höfl-Riesch und Viktoria Rebensburg die aussichtsreichsten deutschen Teilnehmer, bei den Herren liegt der Fokus auf Felix Neureuther.

Die besten Medaillen-Chancen bei den deutschen Herren werden Felix Neureuther zugesprochen. Der 28-Jährige, der sein Weltcup-Debüt im Jahr 2003 gab, wird beim Slalom am letzten Tag der WM um Gold mitfahren können. Insgesamt ist es für Neureuther die sechste Teilnahme an einer alpinen Ski-WM. Seit seiner WM-Premiere in St. Moritz im Jahr 2003 war Felix bei allen Ski-Weltmeisterschaften am Start.

 

WM-Bilanz Felix Neureuther

Felix Neureuther startet 2003 in St. Moritz erstmals bei einer alpinen Ski-WM – seine beste Platzierung: Platz 15 im Slalom. Zwei Jahre später die erste Medaille: Die deutschen Herren feiern bei dem neu eingeführten Mannschaftswettbewerb die Goldmedaille im italienischen Bormio – Neureuther erstmals Weltmeister. Im Einzel-Wettbewerb ist Platz 19 im Slalom Neureuthers beste Platzierung. 2009 verpasst der Deutsche bei der WM im französischen Val d´Isère seine zweite Medaille im Slalom um Haaresbreite und belegt am Ende Platz vier. Die Heim-WM 2011 in Garmisch-Partenkirchen verläuft für den Münchener allerdings enttäuschend: Platz 34 im Riesenslalom ist das höchste der Gefühle für Neureuther. Jetzt will Felix in Schladming wieder nach einer Medaille greifen.

 

Viktoria Rebensburg: die Riesenslalom-Hoffnung

Viktoria Rebensburg auf der Piste.
Viktoria Rebensburg auf der Piste.

Viktoria Rebensburg ist das deutsche Top-Talent im alpinen Ski. Ihre WM-Premiere feiert die Frau vom Tegernsee 2007 im schwedischen Are, wo sie mit Platz acht im Riesenslalom gut abschneidet. 2008 und 2009 startet sie dann wieder bei den Junioren-Weltmeisterschaften und holt in beiden Jahren eine Goldmedaille – 2008 im Super-G, 2009 im Riesenslalom. Am Ende des Jahres 2009 wird Rebensburg zur Junioren-Sportlerin des Jahres gewählt. 2010 feiert sie dann ihren bis dato größten Erfolg bei den olympischen Spielen in Vancouver: Viktoria holt Gold im Riesenslalom – was für ein Triumph für die junge Sportlerin. Bei der diesjährigen Ski-WM in Schladming ist Viktoria Rebensburg Mitfavoritin auf eine Goldmedaille im Super-G und vor allem im Riesenslalom, der Disziplin, in der sie bereits Weltcup-Gesamtsiegerin ist. In den Disziplinen Abfahrt und Slalom geht Rebensburg bei der WM nicht an den Start.

 

Superstar und Allrounderin: Maria Höfl-Riesch

Favoritin im Slalom: Maria Höfl-Riesch
Favoritin im Slalom: Maria Höfl-Riesch

Maria Höfl-Riesch ist ein Superstar im alpinen Ski-Sport. Als einzige WM-Teilnehmerin neben der US-Amerikanerin Lindsey Vonn konnte Maria bereits bei Weltmeisterschaften, olympischen Spielen und im Gesamt-Weltcup triumphieren. WM-Premiere feiert die Garmisch-Partenkirchenerin 2003 in St. Moritz, nachdem sie bei den Junioren-Weltmeisterschaften zwischen 2001 und 2004 insgesamt neun Medaillen, davon fünf goldene, gewinnen konnte. Ihre beste Platzierung in St. Moritz ist ein starker fünfter Platz in der Kombination, der Disziplin, die vielseitige Fähigkeiten erfordert. Maria Höfl-Riesch gilt seitdem als Allrounderin mit vielen Qualitäten im alpinen Ski und startet auch in der Folge weiter durch.

Nach drei Top-Ten-Platzierungen bei der WM 2007 in Are folgt 2009 in Val d´Isère der erste WM-Titel für Höfl-Riesch. Im Slalom kurvt sie zur Goldmedaille und verpasst mit einem vierten Platz in der Super-Kombination eine weitere Medaille nur knapp. Ein Jahr später folgt ein ganz besonderer Triumph: Bei den olympischen Spielen im kanadischen Vancouver holt Maria zwei Goldmedaillen, eine im Slalom, die andere in der Super-Kombination. Bei der Heim-WM 2011 in Garmisch räumt sie dann zwei Medaillen ab, belegt in der Abfahrt und dem Super-G jeweils den dritten Platz. Hinzu kommt ein vierter Platz im Slalom – Gold gibt es für Maria bei der Weltmeisterschaft in ihrem Geburtsort nicht.

 

Mehr zur alpinen Ski-WM im Heft

a52e5d43d4dc92a198e90b634389c951

In unserer aktuellen Ausgabe checken wir für euch die deutschen Medaillen-Hoffnungen bei der alpinen Ski-WM in Schaldming. Jetzt wird der Winter heiß: Im Biathlon und bei den Ski-Assen stehen die Weltmeisterschaften an. Wie immer hat Deutschland mehrere Eisen im Feuer. BRAVO Sport verrät, wo uns tatsächlich Gold winkt. Checkt die Story in der aktuellen Ausgabe, die jetzt an eurem Kiosk erhältich ist.